U12 LK gewinnt in Lichterfelde und überrascht sich selbst

23. Oktober 2011 von Kai Buchmann in U12

Mit 79:73 gewinnt der RSV U12 Leistungskader in Lichterfelde und zeigt ein überzeugende Leistung. Das von Interimscoach Sebastian Ludwig betreute Team überrascht sich dabei selbst – hätte doch niemand auf Seiten des RSV mit diesem Saisonauftakt gerechnet.

„TuSLi verfügt seit Jahrzehnten über eines der besten Nachwuchsprogramm in Deutschland und spielte gegen uns mit einem reinen 2000er Team welches nicht nur altersbedingt sondern auch körperlich uns einiges vorraus ist. Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass wir einfach rausgehen wollen und zeigen was wir uns im Training erarbeitet haben. Dabei sollte keiner verkrampfen und jeder einfach das Spiel genießen. Wir hatten heute ein wenig Glück, dass TuSLi nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Wir wissen diesen Sieg einzuschätzen“ zeigte sich Ludwig nach dem Spiel glücklich.

Der RSV begann aufgrund der Ausfälle von „Chris“ Krohn und Felix Kaufmann mit Samuel Müller, Lukas Wagner, Philipp Biese, Max Huhle und Jonas Wiese. Die Lichterfelder starteten wie erwartet und führten schnell und überzeugend mit 12:2. Die junge RSV Mannschaft spielte schwach und ließ sich die Aufregung deutlich anmerken. Einfachste Korbleger wurden vergeben und die Defense stand schlecht. Nun fasste sich Samuel Müller mehrmals ein Herz in der Offense und zog in seiner unnachahmlichen Art zum Korb und brachte den RSV wieder in Schlagdistanz. Das Spiel nahm nun an Klasse merklich zu und es wurde das erhoffte Spitzenspiel zweier starker U12 Teams statt das erwartete Debakel. Imer wieder legte TuSLi vor – doch der RSV blieb drann und ging nach einem spektakulären Tip In von Jonas Wiese mit einem Punkt Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel begann TuSLi wie die Feuerwehr und erzielte durch starke Defense drei schnelle Körbe. Doch erneut ließ sich der RSV nicht abschütteln und die Jungs um Coach Sebo Ludwig drehten jetzt richtig auf. Einige spektakuläre Defenseaktionen später führte der RSV gar mit 8 Punkten und TuSLi stand zum ersten Mal seit langer Zeit mit dem Rücken zur Wand. Nach einer Auszeit des Lichterfelder Trainerstabs war das Spiel auf höchstem Niveau. Starke Aktionen auf beiden Seiten waren nun von den zahlreichen Zuschauern in der Curtiusstraße zu bewundern und es war eine Freude diesen beiden tollen Jugendteams zuzuschauen. Als das Spiel wenige Minuten vor Schluß zu Gunsten TuSLi´s wieder zu kippen drohte traf RSV Guard Phlipp Biese einen lupenreinen jump shot außerhalb des 2-Punkt-Bereichs und ließ damit keine Zweifel mehr daran, dass der RSV heute nicht mehr freiwillig die Führung abgibt. Kurz darauf war das Spiel vorbei und die Jungs der U12 LK lagen sich stolz und glücklich in den Armen.

Am kommenden Wochenende geht es nun für den RSV daheim gegen die BG2000 die am ersten Spieltag knapp gegen den BBC 90 Köpenick verloren.

Die Ergebnisse des 1.Spieltages der U12 Oberliga Berlin
TuSLi – RSV 73:79
Hermsdorf – DBC 59:102
Charlottenburg – BBS 25:88
ALBA – VfL Lichtenrade 38:67
BG2000 – BBC 90 Köpenich 65:77

link zur BBV U12 Oberliga Seite