Zweistellige Führung reicht nicht

Zweistellige Führung reicht nicht

15. Januar 2017 von Marcus Boljahn in Herren 1, Zweite Basketball-Bundesliga

RSV Eintracht unterliegt in Wedel

Die Korbjäger des RSV Eintracht 1949 mussten beim ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres mit einer bitteren 65:71 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Dabei hatte das Gastspiel beim SC Rist Wedel für das Team von Trainer Thomas Roijakkers an sich gut begonnen, denn nach einem ausgeglichenen und punktearmen Auftaktviertel (14:14) konnten sich die Brandenburger durch einen kleinen Lauf auf bis zu 28:17 in der 14.Minute absetzen. Jedoch kamen die Gastgeber angeführt vom sehr starken litauischen Center Aurimas Adomaitis (20 Punkte und 13 Rebounds) allmählich wieder zurück in die Partie und konnten bereits kurz nach dem Seitenwechsel mit 36:35 in Führung gehen. Anschließend entwickelte sich ein knappes Spiel, wobei Josh Smith per Tip In knapp drei Minuten vor dem Ende den RSV mit 63:62 in Front brachte. Allerdings hatten die Norddeutschen die besseren Kraftreserven und beendeten das Match mit einem 9:2 Lauf, denn für die Eintracht konnte in der Schlussphase nur noch Antoine Myers punkten. Mit 19 Zählern wurde er am Ende auch Topscorer seines Teams. Insgesamt hatte der RSV jedoch zu oft große Probleme die eigenen Angriff effektiv abzuschließen, was die schwachen Wurfquoten aus dem Feld (36%) und von der Freiwurflinie (55%) sowie die hohe Anzahl an Ballverlusten (19) verdeutlichen. Lediglich das deutlich gewonnene Reboundduell (48:34) verhalf dem Team zu insgesamt neun Wurfchancen mehr als den Wedelern, die aber ihrerseits mit 47% Wurfquote deutlich effektiver trafen.

Durch die Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten hat sich der Rückstand in der Tabelle der 2.Basketball-Bundesliga ProB auf einen Playoffplatz auf vier Punkte erhöht. In den nun folgenden beiden Heimspielen am 22. und 29.1. gegen die Nordteams aus Itzehoe und Oldenburg muss man nun unbedingt punkten, um den Anschluss zu halten.

RSV: Myers 19, Smith 16, Adeyeye 16, Teucher 7, Schumann 3, Ney 2, Herwig 2, Hildebrandt, Jahn, Paul