Spannender Saisonabschluss mit Happy End

Spannender Saisonabschluss mit Happy End

18. März 2012 von Dirk Lihs in wU11

Samstag 11:00 war es soweit. Das letzte Punktspiel stand für unsere wu11 auf dem Programm. Nach guter Arbeit über der Woche, bei den Trainingseinheiten, schienen mir einige Mädels heut Vormittag noch ein wenig verschlafen. Bei der Ansprache vor Beginn des Spiels, musste ich mit etwas kräftigerer Stimme den „Weckdienst“ spielen, denn die Voraussetzungen sahen nicht unbedingt günstig aus, da die gegnerische Mannschaft aus Köpenick, zwar eine reine Mädchenmannschaft war, aber technisch doch sehr gut ausgebildet, klein und auch wendig war. Dazu kommt noch, dass bis aus 2 Ausnahmen, die Truppe schon gute 3 Jahre zusammenspielt.

Selbst zu meiner Überraschung, war das Spiel von Anfang an sehr ausgeglichen. Das 1. Zehntel ging 2:2 aus ( Leonie, Eva, Laura und Pia ). Ich hatte heut die Zusammenstellung meiner Vierer ein wenig verändert, umso erstaunlicher war es für mich, dass das 2.Zehntel mit 4:0 gewonnen wurde (Anica, Laura St., Martha und Leandra ). Zwischendurch mussten wir durch eine Verletzung von Anica noch Lara einwechseln. Die folgenden 3 Zehntel waren dann ebenfalls ziehmlich ausgeglichen ( 5:4, 0:4 und 6:2 ). Am Ende hieß es zur Halbzeit 17:12 für unsere Mädels. Als ob ich es im Blut hatte, habe ich zu Beginn der 2. Halbzeit meine Mädchen gewarnt, dass sie aufpassen sollten und wach sein müssen, da ich davon ausgehe, dass der Gegner nicht so leicht aufgibt und mehr Druck machen würde. So war es dann auch. Köpenick konnte das 6. Zehntel deutlich mit 10:2 für sich entscheiden, womit dann auch der Vorsprung zur Halbzeit verspielt war. Dann war mal wieder mein „Weckdienst“ gefragt und ich musste etwas lauter werden. Die beiden folgenden Zehntel konnten wir dann wieder durch eine tolle kämpferischen Leistung aller Beteiligten, gewonnen werden (6:4 und 8:2 ). Somit lagen wir vor dem vorletzten Zehntel mit 5 Punkten vorn, was meine Mädels aber nicht davon abhielt, es wieder spannend werden zu lassen, denn sie verloren das 9. Zehntel mit 0:4. Da war lediglich noch ein Punkt Führung übrig vor dem entscheidenen 10. Abschnitt. Es ging auf und ab. Martha brachte uns dann wieder mit einem Korberfolg auf 3 Punkte weg, bevor die Köpenicker einen 6:0 Lauf hatten und wir mit 3 Punkten zurück lagen. Ich nahm eine Auszeit, um die Mädels nochmal aufzurichten und ich habs in ihren Augen gesehen, sie wollten gewinnen und das haben sie dann auch gezeigt. Energisch holten sie sich den Ball vom Gegner und zuerst traf Pia und unserer kleiner “ Kampfzwerg“ Martha, hat uns mit ihrem letzten Treffer den Sieg beschehrt. Meine kleinen Kampfzwerge haben sich heute mit ihrem super großen Kampfgeist selber belohnt und uns allen einen super Abschluss geliefert. Auch diesmal konnten wieder 6 Spielrinnen punkten.

Großes Lob an alle Fans und Eltern, die unsere wu11 lautstark unterstützt haben und auch an alle Spielerinnen, die heute nicht gespielt haben und trotzdem anwesend waren.

Ich bin stolz auf euch, Mädels !!!!

Dirk Lihs