RSV/IBBA trifft auf ALBA Berlin … 2x!

Das neue Jahr ist gerade einmal angebrochen und schon steht das erste echte Basketballhighlight an. RSV/IBBA trifft auf ALBA Berlin. Sowohl in der U19 Bundesliga NBBL (am Donnerstag) als auch in der U16 Bundesliga JBBL (am Sonntag) treffen die beiden, aktuell erfolgreichsten, Jugendbasketballprogramme der Hauptstadt aufeinander. RSV/IBBA führt die NBBL Gruppe Ost und die JBBL Gruppe Nordost souverän an und ALBA liegt in “Lauerstellung” auf dem jeweils 2.Platz. “Jedes Spiel, gegen jeden Ligagegner, ist eine Herrausforderung. Gegen ALBA ist es jedoch immernoch ein wenig mehr – es ist die Challenge gegen das mit Abstand beste und gesamteste Basketballprogramm Deutschlands zu bestehen”, so Jugendkoordinator Kai Buchmann.

Bereits am Donnerstag Abend (19:00 Uhr, Sporthalle des Neuen Gymnasiums Stahnsdorf, Heinrich-Zille-Straße 30) trifft die NBBL um Coach Andreas Martin auf ALBA. Die Albatrosse werden von Ex-RSV/IBBA Coach Milan Pesic betreut und sind nun seit 4 Spiele ungeschlagen. Um NBBL All Star Center Niklas Ney (knapp 17 Punkte und 13 Rebounds im Schnitt) baut sich das Team aus Berlin-Prenzl’berg auf und wird in der Spitze ergänzt von den starken Scorern Kamber (12,8 Punkte pro Spiel), Jean-Louis (12,8 PpS), Kovalev (10,9 PpS) und Hagemann (10,5 PpS). Die Bank der Gäste ist gespickt mit herrausragenden Spielern des jüngsten NBBL Jahrgangs 1996 und bieten dem Berlin Programm viel Perspektive für die kommenden Spieljahre und aktuell viele gute Minuten Verschnaufspause den Startern.
RSV/IBBA konnte am vergangenen Wochenende mit einem größtenteils überzeugendem Sieg gegen BBS in das Kalenderjahr starten. Alle Spieler sind fit und besonders die Einsatzzeiten und damit verbundenen Erfahrungen im U22 Farmteam sowie in der ProB geben den Spielern immer mehr Sicherheit auf NBBL Parkett. “Wir erwarten eine hoch motivierte Gästemannschaft und stellen uns auf ein wirklich hartes Stück Arbeit ein. Wir haben aber auch den Anspruch unserer Rolle als Tabellenführer gerecht zu werden – besonders daheim!”, so Martin im Hinblick auf das Spitzenspiel.

Am Sonntag, den 13.01.2013 (11:30 Uhr, Sporthalle Elbestraße in Teltow), trifft dann auch die JBBL Mannschaft in einem Heimspiel auf ALBA Berlin. Die U16 Bundesliga um Coach Konstantin Lwowsky spielte soeben ein überzeugendes Neujahrsturnier gegen Teams aus München, Hamburg oder auch Ulm/Nördlingen und belegte in diesem hochklassig besetztem Turnier den 2.Platz. Die Berliner verfügen über einen körperlich sehr großen und athletischen Kader und spielen einen erstklassigen Mix aus Inside- und Outsidegame. Besonders Ex-RSV/IBBA Spieler Tim Schneider spielt diese Saison stark auf und führt das Team mit 12,4 Punkten un 6 Rebounds pro Spiel an. Doch die wirkliche Stärke der Albatrosse liegt dieses Jahr in der hervorragenden Teamdefense. Nur 54 Punkte pro Spiel erlaubt man den Gegnern und ist damit absolute Spitze in der Gruppe Nordost.
RSV/IBBA ist in dieser Saison noch unbezwungen und auf dem besten Weg die Jahrgänge 94 (2010 JBBL Meister) und 95 (2011 Top4 Teilnehmer) respektvoll zu beerben. Im Schnitt erzielt man 89 Punkte pro Spiel und stellt damit Ligaweit einen Spitzenwert dar. Die beiden Guards Daniel Mixich (23,5 PpS / 5,5 ApS / 4 RpS / 22,8 Eff) und Ferdinand Zylka (22,4 PpS / 9,1 RpS / 3,1 SpS / 22,9 Eff) dominieren die Liga und tragen einen großen Teil zum Teamerfolg bei. Doch auch Flügelspieler Tim Schwolow (10 PpS / 1,8 SpS) oder Guard Moritz Scheibe (9 PpS / 2,1 ApS / 2 SpS) wissen bisher zu überzeugen. “Unsere Mannschaft ist in jedem Spiel unheimlich hungrig und bereit für den Gegner. Da müssen wir wohl eher gegen ALBA schauen, dass wir nicht übermotiviert sind und unseren Kopf nicht in der Kabine lassen. ALBA JBBL ist optimal gecoacht und wird sich von uns nicht überraschen lassen – umso wichtiger, dass wir mit Qualität in unseren Aktionen in diesem Spiel zu überzeugen wissen” so RSV/IBBA Co-Coach Niklas von Tschirnhaus zum Spitzenspiel.

Zu beiden Partien ist der Eintritt wie immer frei.

Kai Buchmann

Trainer, Jugendkoordinator