RSV/IBBA: NBBL gewinnt Viertelfinalauftakt

NBBL gewinnt mit 63:49 gegen ALBA / Kommenden Sonntag 2.Playoffspiel

Die U19-Bundesligajungs von Andreas Martin haben das Auftaktspiel gegen ALBA Berlin in der heimischen BBIS am Sonntag mit 63:49 für sich entscheiden können und führen somit 1:0 in der Best-of-three Serie. Herausragender Akteur auf RSV/IBBA Seite war Robin Jorch mit 25 Punkten und 8 Rebounds. Zweistellig punktete außerdem noch Cameron Neubauer (18 Zähler). Auf ALBA Seite scorten Marley Jean-Louis (16 Punkte) und Konstatin Kovalev (11 Punkte) zweistellig.

Gerade Marley Jean-Louis war es in der Anfangsphase des Spiels der bei ALBA immer wieder punktete. Selbst gut verteidigte Würfe traff der 1,87m große Shooting Guard. Sechs seiner 16 Punkte erzielte er in den ersten 10 Minuten. Ebenfalls nicht zu stoppen war Konstatin Kovalev. Der Power Forward erzielte sogar 9 Punkte im 1.Viertel und sorgte so für die 20:14 Führung für die Hauptstädter.

In das 2.Viertel startet RSV/IBBA deutlich konzentrierter. In der Defense packte man eine Schippe drauf und in der Offense konnte man sich immer wieder auf Robin Jorch verlassen. Letztgenannter hatte zur Halbzeit bereits 14 Punkte und 6 Rebounds gesammelt. Zur Halbzeit führten die Gastgeber somit 32:31. Gerade die verbesserte Defense war maßgeblich für die Führung verantwortlich. So erzielte Marley Jean-Louis nur noch drei Punkte im 2.Viertel, Konstatin Kovalev blieb sogar Punkt los.
Aus der Halbzeit kamen jedoch die Albatrosse deutlich konzentrierter. Man merkte ihn den unbedingten  Siegeswillen deutlich an und zwang Andreas Martin zu einer frühen Auszeit. Von da an lief es wieder deutlich besser, trotzdem lag man vor Beginn des 4.Viertels mit 42:45 Punkten zurück.

RobinJorch NBBL
Immer oben auf – Robin Jorch (hier gegen Niklas Ney)

Was dann folgte war eine Demonstration der eigenen Defensivstärke. RSV/IBBA ließ lediglich vier Punkte in den letzten 10.Minuten zu und machte selber 21 Punkte. Somit stand ein gerechtfertigtes aber in der Höhe etwas zu deutliches 63:49 auf der Anzeigetafel. “Wir haben heute spielerisch nicht unser bestes Spiel gemacht, uns dann aber über die Defense und den Kampf zurück ins Spiel gebracht, dafür ein großes Lob ans Team. Wir müssen jetzt weiter fokussiert trainieren, denn ALBA wird kommende Woche brennen und alles daran setzten ein drittes Spiel zu erzwingen”, so Co-Trainer Christopher Schreiber nach der Partie.

Tip-Off am kommenden Sonntag ist um 15.15 Uhr in der Nebenhalle C der Max-Schmeling-Halle.

Hier noch ein kleines Highlight vom Spiel – Robin Jorch mit dem Rebound und Dunk: