RSV Jugend: Rückblick vom 08./09.09.2012

RSV Jugend: Rückblick vom 08./09.09.2012

11. September 2012 von Kai Buchmann in Allgemein, News, U10, U12, U12 LK, U14, U14 LK, U16, wU13, wu15

Auch am zweiten September Wochenende war die RSV Basketballjugend unterwegs und spielte sowohl auswärts als auch daheim gegen die Berliner Basketball Konkurrenz. Dabei gab es wieder spannende, lehrreiche und manchmal auch einfach Testspiele zu bewundern. Aber lest einfach selbst nach…

Samstag

In den ersten Tag des Wochenendes startete unser U12 II. In der Landesliga traf man auf die Berlin Tiger aus Kreuzberg. Die kleinen Tiger waren an diesem Tag einfach besser und der RSV verlor verdient mit 38:72. Auch wenn das Endergebnis recht hoch ausfiel, so war es doch ein tolles Spiel mit schönen Aktionen auf beiden Seiten. Im folgenden Spiel des Tages konnte der U12 Leistungskader seiner Favoritenrolle gerecht werden und bezwang den Vfl Lichtenrade mit 101:54. Am Nachmittag unterlag unsere U16 II in der Landesliga beim ASV Moabit mit 32:85. Kein so schlechtes Ergebnis, bedenkt man doch die vielen Basketballneueinsteiger im Team von RSV Coach Leroy Höbold. In der letzten Partie des Samstags war nicht viel zu holen für die weibliche U15 bei ALBA Berlin. Mit 18:99 musste man eine lehrreiche Niederlage in der Landesliga hinnehmen.

Sonntag

Ganz früh am Sonntag mussten die U13 Mädels um RSV Coach Dirk Lihs beim Dauerrivalen TuS Lichterfelde antreten. Noch nicht ganz wach unterlag der RSV mit 21:101. Auch die U11 Mix durfte ganz viele Erfahrungen sammeln und unterlag dem Vfl Lichtenrade mit 21:119. Ganz knapp an ihrem ersten Saisonsieg vorbei schrammten unsere Kleinsten – die U10 um RSV Coach Martin Bindemann unterlag bei City Basket mit 29:34. Auch die U14 II wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Diesmal unterlag man TuS Lichterfelde 3 mit 53:88. Zwei Erfolgserlebnisse aus Sicht des RSV gibt es von diesem Tag aber auch zu berichten. Einen wahren Krimi gewann der U14 Leistungskader bei DBC Berlin. Mit einem Buzzerbeater zum 85:83 gewann der RSV buchstäblich in letzter Sekunde und freute sich über den ersten Saisonsieg in der Oberliga. Ganz besonders stark präsentierten sich die beiden 99ger Maximilian Brandt (45 Punkte) und Marco Pauli (22 Punkte) und trugen somit offensiv ihr Team zum Sieg. Im letzten Spiel des zweiten Punktbetriebswochenende bezwang der U18 Leistungskader den Vfb Hermsdorf mit 71:64. Garnicht statt fand das Spiel der U12 III. Das Team um RSV Coach Peter Schäfer musste eine kurzfristige Absage der Karower Dachse erfahren – machte aber aus der Not eine Tugend und spielte ein knackiges, internes Testspiel.

Viele lehrreiche Spiele erfuhr die Jugendabteilung des RSV Eintracht an diesem Wochenende. Aber alle Partien haben den Teams und Coaches einen riesen Spaß gemacht und nun wird man die Trainingswoche wieder intensiv nutzen um sich auf die kommenden Ligaspiele vorzubereiten. Let´s go, RSV!