NBBL fährt nach Chemnitz / JBBL trifft auf Braunschweig

Am kommenden Wochenenende treffen die beiden Nachwuchsbundesligateams NBBL und JBBL von RSV/IBBA auf die nationale Konkurrenz aus Chemnitz und Braunschweig. Beim Pflichtspielvergleich mit den Chemnitzern kommt es zu einer Premiere. Erstmalig misst sich ein Jugendteam des Programms mit den Sachsen. Die “99ers” sind Teil des gemeinsamen Ausbildungsprogramms der beiden ProA Ligisten Chemnitz und BIG Gotha. Bisher konnten die erstmalig in der NBBL antretenden Chemnitzer ein Spiel gewinnen – zum Saisonauftakt bezwang man Braunschweig. Seitdem musste das Team um Headcoach Scheidhauer viele Erfahrungen verbuchen. In allen Niederlagen spielte man aber stets einen sehr strukturierten und zielstrebigen Basketball und unterlag dem Tabellenvierten BBS nur denkbar knapp mit einem Punkt. “Durch die fast zeitgleiche Partie der ProB werden wir aller Vorraussicht nach auf Robin und Cameron verzichten müssen. Das ist ein wenig bitter aber bietet auch gleichzeitig anderen Jungs unseres Teams die Möglichkeit sich beweisen zu können. Wir möchten weiter ungeschlagen bleiben und mit einer möglichst guten Partie im Rücken in das Spitzenspiel gegen Göttingen gehen” beschreibt RSV/IBBA Coach Andreas Martin die eigene Zielsetzung. Gespielt wird am Sonntag, den 2.12.2012, um 15:00 Uhr, in Chemnitz.

Befindet sich die NBBL in der finalen Phase der Hinrunde, beginnt für die JBBL Mannschaft bereits die Rückrunde. Alle fünf Hinrundenpartien konnte RSV/IBBA in der aktuellen Jugend Bundesligasaison für sich entscheiden und dabei wurden vom Trainerstab 15 verschiedene Spieler eingesetzt. Im Schnitt gewann man die Spiele mit 14 Punkten Differenz und stellt mit 84,4 erzielten Punkten pro Partie die beste Offense der Gruppe Nordost. Leider greifen noch nicht alle Hebel in der eigenen Verteidigung und so hätten viele Partien auch gut und gern einen anderen Sieger sehen können. Nun trifft man also zum Rückrundenauftakt auf die SG Braunschweig/Wolfenbüttel. Die Niedersachsen wurden auswärts am 1.Spieltag mit 71:98 bezwungen. Dabei verletzte sich der Braunschweiger Starting Aufbauspieler Lars Lagerpusch schwer am Unterarm und viel kurz nach der Halbzeit aus. “Der Sieg in Niedersachsen fiel viel zu hoch aus und wir rechnen mit einer starken Mannschaft, die uns alles abverlangen wird. So schön eine Siegesserie auch immer ist – Du musst jede Woche erneut beweisen, dass Du besser bist als der Gegner”, so RSV/IBBA Coach Buchmann. Einige RSV/IBBA Spieler konnten aufgrund von Virusinfektionen unter der Woche nur leicht traineren und es steht ein großes Fragezeichen hinter ihrem Einsatz. Definitiv erstmalig in dieser Saison dabei sein wird Small Forward Tom Stampfuß. Der  athletische 97ger wurde bisher schmerzlich vermisst, bringt er doch die nötige Härte und Erfahrung mit und ist der eigentliche Defensemotor des JBBL Teams.
Tip Off ist am Sonntag, um 13:00 Uhr, in der Sporthalle des BBIS, in Kleinmachnow. Der Eintritt ist wie immer frei.

Kai Buchmann

Trainer, Jugendkoordinator