NBBL bezwingt Science City Jena

Mit 54:43 gewinnt das U19-Bundesligateam sein Heimspiel gegen Science City Jena und bleibt damit zu Hause weiter ungeschlagen. Gegen die extrem groß aufgestellten Thüringer legte man schon im 1.Viertel den Grundstein für den Erfolg. Immer wieder fand man die beste Option im Angriff und schaffte es in der Verteidigung den Jena Topscorer Daniel Mayr beim fünf Punkten zu halten. So ging man mit einer 18:11 Führung in die Viertelpause. Im 2.Viertel schaltete das junge Team von Headcoach Andreas Martin dann allerdings einen Gang zurück. Zu sehr ruhte man sich auf der Führung aus und verpasste es sich frühzeitig zweistellig abzusetzen. Stattdessen kam Jena zurück ins Spiel und verkürzte auf 25:23 zur Halbzeit.

Im 3.Viertel war es dann vor allem die Defense, die RSV/IBBA stark machte. Daniel Mayr gelang kein einziger Punkt im 3.Viertel und so ging es beim Zwischenstand von 39:32 in das letzte Viertel. Nach 35 Minuten führte man mit elf Punkten (49:38). Jena versuchte jetzt durch frühes doppeln und aggressive Defense das Spiel noch einmal zu wenden, doch die RSV/IBBA Spieler behielten die Nerven und gewannen schlussendlich 54:43.

“Erst einmal Kompliment an meine Mannschaft zu diesem wichtigen Sieg. Jena war schon ein harter Brocken aber meine Jungs haben gekämpft und sich so den Sieg geholt”, so ein glücklicher aber keinesfalls zufriedener Headcoach Andreas Martin. “Wenn man alle Statistikbereiche (Rebounds, Assists, Turnover, Steals) dominiert muss am Ende mehr dabei rausspringen. Besonders unserer Freiwurfquote von 43% muss ich bemängeln”, so Martin.

Zeit sich auszuruhen bleibt aber nicht. Bereits am Donnerstag ist man zu Gast beim Hauptstadtclub und Favorit der Gruppe Ost “Alba Berlin”. Die Mannschaft von Trainer Milan Pesic besiegte am vergangen Wochenende den MBC mit 50 Punkten Differenz. Keine einfache Aufgabe, besitzen die Berliner doch einen sehr ausgeglichenen Kader. Herausragender Akteur in beiden Spielen bisher ist Nationalspieler Niklas Ney. Der 2,08m große Center legt im Schnitt mit 21 Punkten und 18,5 Rebounds ein beeindruckendes Double-Double auf. Tip-Off am Donnerstag ist um 19.30 Uhr in der Nebenhalle C der Max-Schmeling-Halle.

Die Statistik zum Spiel gegen Jena gibt es hier.