JBBL gegen TBN / NBBL trifft auf DBV

JBBL vor dem letzten Vorrundenspiel bereits sicher als Tabellenerster für die Hauptrunde qualifiziert / NBBL will Tabellenspitze behaupten

Mit einem Auswärtsspiel beim “Team Berlin Nord” endet am kommenden Sonntag die Vorrunde für die JBBL um Headcoach Kai Buchmann. Doch bereits vor dem letzten Spiel ist man sicher als Erster für die anschließende Hauptrunde qualifiziert. Hier trifft die U16-Bundesliga dann erstmals auf Vertreter der Division Nord. Trotzdem will man die anstehende Aufgabe bei TBN sehr ernst nehmen und auch dieses Spiel dazu nutzen sich weiter zu entwickeln und den nächsten Schritt zu machen. Die Hauptstädter werden exzellent von Jacob Gohlisch betreut und stehen momentan auf dem 6.Tabellenplatz. Wichtigste Stützen sind die beiden Center Justus Ramme und  Florian Schulenburg. Der 1,92m große Ramme macht im Schnitt 15 Punkte und holt zudem auch noch 9,8 Rebounds pro Spiel. Schulenburg punktet ebenfalls zweistellig im Schnitt (10,4 PpS) und sichert sich zudem 7,1 Rebounds im Schnitt. Schon im Hinspiel machte Ramme RSV/IBBA große Probleme und avancierte mit einem Double-Double zum besten Spieler der Gäste. Es war Ferdinand Zylka zu verdanken, dass man am Ende trotzdem siegte. Der junge Flügelspieler, momentan an der Hand verletzt, machte im Hinspiel 21 Punkte und holte 17 Rebounds.

“Am kommenden Wochenende müssen wir zeigen das wir die Ausfälle diverse Leistungsträger als Mannschaft kompensieren können. Einige Spieler werden deutlich mehr Verantwortung tragen müssen als sonst”, zeigt sich Co-Trainer Niklas von Tschirnhaus trotzdem optimistisch.

Tip-Off ist am Sonntag um 11 Uhr in der Halle der Wiesenstraße. Der Eintritt ist frei.

 

Bereits am Samstag bekommt es die NBBL erneut mit DBV Charlottenburg zu tun. Freitag vor einer Woche konnte man zwar zu Hause unerwartet deutlich mit 76:51 gewinnen, doch gerade zu Hause ist DBV extrem stark. Gegen den damaligen Tabellenführer aus Göttingen setzte es in der alt ehrwürdigen Sömmeringhalle eine 84:93 Niederlage.

“Wir dürfen nicht erwarten das DBV zu Hause irgendwelche Geschenke verteilt. Sie werden extrem aggressiv sein und von einer tollen Atmosphäre zusätzlich gepusht. Wir werden nochmals eine Leistungssteigerung brauchen um auch dieses Auswärtsspiel zu gewinnen”, so Co-Trainer Christopher Schreiber über den kommenden Gegner.

Dreh- und Angelpunkte der Charlottenburger ist Guard Alex Giese. Der sehr agile Giese spielt eine extrem aggressive und bissige Defense. Gleichzeitig ist er bester Punktesammler, bester Rebounder und bester Vorlagengeber seines Teams. Im Schnitt kommt er auf 17 Punkte, 5,2 Rebounds und 4,9 Assists pro Spiel. Ansonsten wissen die weiteren Guard Jakob Fischer sowie die beiden NBBL Rookies Daniel Zawadzki und Jannes Hundt zu überzeugen. Gerade die beiden letztgenannten 96er erhalten in ihrem ersten Jahr extrem viel Spielzeit und bekommen von Coach Semra Ilhan die Möglichkeit sich zu entwickeln und nutzen diese Chance auch.

Tip-Off am ungewohnten Samstag ist um 12 Uhr in der Sömmeringhalle in Charlottenurg.