JBBL bezwingt TuSLi in Overtime

In einem würdigen Spitzenspiel der JBBL Gruppe Nordost bezwingt RSV/IBBA den ewigen Konkurrenten TuSLichterfelde mit 89:86 nach Verlängerung. Dabei sahen mehr als 150 Zuschauer ein rassiges Derby und zwei überzeugende U16 Bundesligateams in der Sporthalle der BBIS in Kleinmachnow. Ständige Runs beider Teams ließen bei den neutralen Zuschauern in der Halle keine Wünsche offen. Bis ins 4.Viertel führte RSV/IBBA knapp ehe bei TuSLi endlich der Knoten platze und das Gästeteam auf 5 Zähler Vorsprung davon zog. Doch angefeuert von den großartigen Heimfans kämpften sich die Gastgeber in die Overtime und stellten hier den hauchdünnen Sieg sicher. Damit bleibt die JBBL Mannschaft von RSV/IBBA in der noch jungen Saison ohne Niederlage und schaut nun auf das nächste schwere Spiel in der kommenden Woche gegen ALBA Berlin.

“TuSLi hat definitiv besser gespielt aber meine Jungs wollten es heute ein klein wenig mehr. Meine Hochachtung an Coach Brill und seinen Trainerstab. Sie haben uns unheimlich viele Optionen weggenommen. Ein großes Kompliment an meine Spieler die immer an sich geglaubt haben. Dieser Wille zeichnet uns aus. Wir sind jetzt unheimlich stolz auf diesen Sieg – ab morgen zählt aber nur die kommende Partie gegen ALBA Berlin” so RSV/IBBA Coach Buchmann nach dem Spiel.

Auf Seiten der Gäste stachen die Spieler Marvin Omuvwie (24 Punkte, 15 Rebs, 7 Blocks), Henrik Baumann (19 Punkte, 13 Rebs) und Heiko Ekrutt (15 Punkte, 9 Rebs, 3 Assist) herraus. Bei den Gastgebern zeigten Daniel Mixich (23 Punkte, 8 Rebs, 11 Assists), Ferdinand Zylka (35 Punkte, 8 Rebs) und Tim Schwolow (11 Punkte, 7 Rebs) eine starke Partie.

Alle Stats zum Spiel RSV/IBBA vs. TuSLichterfelde findet man hier:
http://www.nbbl-basketball.de/scouting.php?menuid=329&topmenu=3&keepmenu=inactive&wettbewerb=1&spiel_id=14387

Kai Buchmann

Trainer, Jugendkoordinator