BBT Göttingen zu Gast in Teltow

Am kommenden Sonntag kommt es in Teltow zum Rückspiel zwischen der NBBL der IBBA und dem BBT Göttingen. Das Hinspiel gewann die IBBA 53:51 und beendete damals eine bittere 3 Spiele Niederlagenserie. Seitdem läuft es für die IBBA rund;  verlor man doch seit diesem denkwürdigen und spannenden Spiel in Niedersachsen nur noch zweimal überhaupt und kletterte in der Tabelle zeitweise bis auf Platz 2. Auch diesmal ist es ein unheimlich wichtiges Spiel. Gewinnt die IBBA macht sie den Einzug in die Play Offs perfekt. Gewinnt Göttingen, erhält man sich damit bei den Veilchen die eigenen Play Off Chancen. IBBA Headcoach Kai Buchmann versucht die Situation in Worte zu fassen. “Wir sind uns bewusst wie wichtig dieses Spiel für beide Teams ist.  Wirklich viel trainieren konnten wir diese Woche jedoch nicht (Spiel unter der Woche gegen ALBA, Anm.d.R.) und umso schwerer wird es für uns den Sieg aus dem Hinspiel zu bestätigen. Göttingen spielt einen strukturierten Ball und ist sehr unangenehm durch ihre ständig wechselnden Verteidigungsvarianten zu spielen. Ich hoffe, wir bleiben ruhig und spielen nach den erfreulichen Ergebnisse der letzten Wochen mit viel Selbstvertrauen auf”. Die Göttinger werden in erste Linie von ihren starken Guards getragen. Mit David Markert (14,7 Punkte pro Spiel) und Greg Onwuegbuzie (13,3 PpS) haben sie auf den Positionen 1 und 2 echt Scoringmaschinen. Zudem findet das BBT mit Jonathan Tegtmeyer (8,3 PpS / 6,2 RpS) einen starken Power Forward in ihren Reihen. in den letzten Wochen tat sich das BBT jedoch schwer und verlor vier aus fünf Spielen (einziger Sieg gegen Braunschweig mit einem eindeutigen 82:54). Nun steht das Team aus Niedersachsen im Hinblick auf die bald beginnden Play Offs bereits mit dem Rücken zur Wand. Mindestens zwei Siege aus den letzten drei Spielen muss man einfahren um noch in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen zu dürfen.
Los geht´s am Sonntag, um 14:00 Uhr, in der Sporthalle Elbestraße / Ecke Moldastraße, in Teltow. Der Eintritt ist wie immer frei.

Kai Buchmann

Trainer, Jugendkoordinator