RSV Jugend: Rückblick vom 15./16.09.2012

RSV Jugend: Rückblick vom 15./16.09.2012

16. September 2012 von Christopher Schreiber in Allgemein, News, U10, U12, U12 LK, U14, U14 LK, U16, U16 LK, wU13, wu15

Auch am dritten September Wochenende war die RSV Basketballjugend unterwegs und spielte sowohl auswärts als auch daheim gegen die Berliner Basketball Konkurrenz. Dabei gab es wieder spannende, lehrreiche und manchmal auch einfach Testspiele zu bewundern. Aber lest einfach selbst nach…

Samstag

Das erste Spiel des Wochenendes bestritt unsere wU15 in der heimischen Elbestr. gegen Köpenick. Am Ende musste man sich den Gästen 49:85 geschlagen geben. Trotzdem nimmt man viel positives mit in die kommende Trainingswoche und weiß nun wo man sich noch verbessern muss. Gleich drei Teams mussten am Samstag auswärts ran. In der Schützenstr. war die U16 OL Mannschaft um Coach Ludwig zu Gast bei ALBA 2. Das noch sehr junge Team musste sich 42:81 gegen die älteren, teilweise JBBL erfahrenen Spieler von ALBA 2 geschlagen geben. Einen gebrauchten Tag erwischte die U16 2 gegen TusLi 3. In der Ringstr. fand man zu keiner Zeit zu seinem Konzept und verlor gegen die spielstarken Lichterfeldern mit 21:115. Erfreulicher war das Spiel der U14 2 bei BGZ in der alten JFK. Zumindest vom Spielverlauf. Das Team befindet sich noch ganz am Anfang eines langen Entwicklungsprozesses und zeigte gegen die Zehlendorfer schon deutliche Fortschritte. Trotzdem musste man sich den erfahreneren Süd-Berlinern mit 45:81 geschlagen geben.

 

Sonntag

Bereits um 10 Uhr früh musste die U18 OL nach Moabit. Der letztjährige Berliner Vize-Meister tratt das Spiel zwar nur zu siebt an, bot jedoch enorm Gegenwehr. Dank eines überragendem 2.Viertel (23:4) behielt das Team von Coach Schreiber mit 79:67 die Oberhand. Erfolgreichster Punktesammler beim RSV war Tim Decker mit 22 Punkten. Ebenfalls um 10 Uhr jedoch in Teltow startet die wU13 OL gegen City Basket. Gegen die körperlich stark überlegenen Charlottenburger verlor man zwar 16:103, zeigte jedoch gute Ansätze im offensiven Zusammenspiel. Direkt im Anschluss hatte die mU14 OL den DBV Charlottenburg zu Gast. Die flinken DBV’ler zählen in diesem Jahr zum Favoritenkreis auf den Berliner Meistertitel und machten das auch gegen den RSV klar. Mit einem 63:96 musste man sich dem Favoriten geschlagen geben. Den Heimspieltag rundete die U10 ab. Mit 54:36 setzten sich die jungen RSV’ler gegen den TSV Rudow durch. Immer wieder fand man gut den freien Mitspieler und konnte so Korbleger um Korbleger verwandeln. Am Nachmittag war die U12 2 das letzte aktive RSV-Team. Gegen TusLi 3 fand man nach nervösem Beginn immer besser ins Spiel und konnte mit 80:51 den ersten Saisonsieg einfahren.

 

Viele lehrreiche Spiele erfuhr die Jugendabteilung des RSV Eintracht an diesem Wochenende. Aber alle Partien haben den Teams und Coaches einen riesen Spaß gemacht und nun wird man die Trainingswoche wieder intensiv nutzen um sich auf die kommenden Ligaspiele vorzubereiten. Let´s go, RSV!