Feierlicher Saisonabschluss gegen Wedel

Feierlicher Saisonabschluss gegen Wedel

28. April 2016 von Marcus Boljahn in Herren 1, Zweite Basketball-Bundesliga

Duell um den neunten Platz

Der RSV Eintracht Teltow / Kleinmachnow / Stahnsdorf misst sich zum Abschluss der Saison in der 2.Basketball-Bundesliga ProB am Sonnabend um 19:30 Uhr in der Sporthalle der Stahnsdorfer Heinrich-Zille-Grundschule mit dem immer noch aktuellen Vizemeister SC Rist Wedel. Die Norddeutschen verzichteten jedoch auf den sportlich möglichen Aufstieg in die Pro A und geriet etwas überraschend nach der erfolgreichen letzten Saison in dieser Spielzeit in die Playdowns. Hier beseitigte Wedel jedoch in überzeugender Manier durch drei schnelle Siege jegliche Zweifel und sicherte sich den Klassenerhalt. Auch der RSV ist bekanntlich seit zwei Wochen gesichert, so dass es sportlich für beide Teams nur noch um die Abschlussplatzierung geht. Der RSV kann mit einem Sieg von zehn Punkten Differenz oder mehr noch den neunten Rang erklimmen und für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen.

Der SC Rist Wedel ist einer der Traditionsvereine nicht nur in der 2.Bundesliga Pro B, sondern sogar im gesamtdeutschen Basketball. Dabei bildet die Herrenmannschaft das Aushängeschild des Vereins aus der Hamburger Vorstadt, der seit Jahren mit all seinen Teams aber nicht in Schleswig-Holstein, sondern direkt beim Hamburger Basketball Verband spielt. Doch nicht nur hier besteht zumindest eine Ähnlichkeit mit dem RSV Eintracht, sondern auch im Bereich der JBBL und NBBL, wo man mit den Piraten Hamburg seit Jahren ein erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt mehrerer Vereine aus der Hansestadt im Sinne der Förderung des Leistungssports im Jugendbereich durchführt. Dementsprechend finden sich auch immer wieder junge Talente im Kader der Norddeutschen, die in der letzten Saison sogar die Pro B-Vizemeisterschaft feiern konnten und sich genau wie der RSV vorzeitig den Klassenerhalt konnten. Mit Helge Baues (12,1 Punkte pro Spiel) und Janis Stielow (11,1 PpS) sind auch zwei der Youngster unter den besten Werfern. Topscorer der Elbstädter mit 13,0 PpS ist der US-Playmaker Isaac Gordon.

Wir wollen natürlich vor heimischer Kulisse uns mit einem Sieg in den Sommer verabschieden! Vor allem gegen Wedel erwarte ich, dass Jeder auf Wiedergutmachung brennt, nachdem sie uns zuletzt zweimal schlagen konnten. Auch die Chance 9ter zu werden ist noch da, wenn wir mit mindestens 10 Punkten Vorsprung gewinnen können. Vordergründig erwarte ich jedoch, dass Alle nochmal 100% geben und den Fans einen schönen Abschluss der Saison bescheren! Wenn wir das realisieren sollte sich das Ergebnis von ganz allein erledigen.“, äußert sich RSV-Trainer Jan Sauerbrey vor dem Saisonabschluss für den der Verein ein kleines Rahmenprogramm vorbereitet hat.