Zweites 49ers-Heimspiel gegen norddeutsche Talenteschmiede

Zweites 49ers-Heimspiel gegen norddeutsche Talenteschmiede

4. Oktober 2019 von Marcus Boljahn in Herren 1, Zweite Basketball-Bundesliga

Baskets Juniors Oldenburg kommen nach Kleinmachnow

Im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB treffen die TKS 49ers am Samstag um 16:00 Uhr in der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg auf die Baskets Juniors Oldenburg, eines von vier Farmteams eines BBL-Clubs. Etwas überraschend haben die Norddeutschen ebenso wie die 49ers beide Auftaktspiele verloren. Die 49ers möchten dabei natürlich unbedingt die Geschehnisse des 85:58 Auswärtsdesasters in Dresden wettmachen und wieder an die Leistung vom Auftaktduell gegen Münster anknüpfen, wo man den Vizemeister am Rande einer Niederlage hatte. Hierbei hofft man auch auf das Debüt von Flügelspieler Pharroh Gordon, der aufgrund eines Muskelfaserrisses noch nicht mitwirken konnte. Ob sein Einsatz möglich ist, wird sich jedoch erst kurzfristig entscheiden.

Die Baskets Juniors Oldenburg sind seit 2012 durchweg in der ProB vertreten. Als klassisches Farmteam der EWE Baskets Oldenburg steht die Ausbildung junger Talente bei der Mannschaft des erfahrenen Trainergespannes Arthur Gacaev und Dimitris Polychroniadis im Mittelpunkt. Dabei sind die vermeintlich größten Talente mit einer Doppellizenz für U24-Spieler ausgestattet, so dass sie sowohl in der ProB als auch beim großen Bruder in der BBL zum Einsatz kommen können. Derzeit gilt dies für das Trio Till Isemann, Jacob Hollatz und Robert Drijencic. Letzterer zeigte seine Qualitäten mit 33 Punkten, konnte die 77:83 Niederlage gegen Schwelm aber auch nicht verhindern. Dem nach schwerer Verletzung wieder genesenen und aus Berlin stammenden Jugendnationalspieler Hendrik Drescher (15 Punkte) ist der Sprung in den BBL-Kader auch zuzutrauen. Neben den Youngsters befindet sich auch noch US-Boy Jesse Andrew Kempson im Kader. Zudem hatte der junge Slowene Maksim Gorbachov mit 25 Punkten bei der knappen 76:73 Auftaktniederlage in Wedel auf sich aufmerksam gemacht.

Für Spannung ist also bereits im Vorfeld gesorgt, denn beide Vereine benötigen unbedingt einen Sieg, um den Anschluss zu den anvisierten Playoff-Plätzen zu halten. 49ers-Coach Kai Buchmann hatte im Vorfeld die Auswärtsniederlage in Dresden auf seine Kappe genommen und eine Reaktion der Mannschaft angekündigt.