Wochenendbericht

Wochenendbericht

16. März 2020 von Lukas Wagner in Allgemein

mU14 OL 
Zwei knappe Niederlagen gab es leider zum Saisonabschluss für unsere männliche u14 I. Erneut führten zahlreiche Verletzungsprobleme dazu, dass man nur zu acht antreten musste. Am Samstag in Pankow lief es zwar defensiv etwas besser als im Hinspiel, doch offensiv ließ man wieder zu viele Chancen liegen. Der Endstand von 61:66 bedeutete gleichzeitig, dass nun rechnerisch der Einzug ins Endturnier nicht mehr möglich war. Trotzdem hatte man am Sonntag noch ein Auswärtsspiel bei Alba. Hier ging es allerdings ähnlich weiter wie am Vortag. Weitere Verletzungen während des Spiels und Foulprobleme führten zu kräftezehrenden 40 Minuten für die Jungs vom RSV. Das ganze Spiel verlief knapp. Durch einen Dreier von Eddy ging der RSV 25 Sekunden vor Schluss mit 50:49 in Führung. Im letzten Angriff der Berliner wurde allerdings nicht vernünftig ausgeboxt und das Heimteam nutzte seine 2. Chance. Bei noch 5 Sekunden auf der Spieluhr schaffte man es noch einen schweren Wurf herauszuspielen, dieser verfehlte aber das Ziel knapp.
Dieses Wochenende soll aber kein schlechtes Licht auf die Saison werfen. Ungeschlagen in der Landesliga, aufgestiegen in die Oberliga und dort mehr als nur mitgehalten. Eine Bilanz von 3-7 mit vielen knappen Niederlagen steht trotz der Verletzungsplage, die sich durch die ganze Rückrunde zog, in der Tabelle. Coach Richard ist wahnsinnig stolz auf seine Jungs und bedankt sich für diese super Saison!

mU18 LL 
Unsere U18 LL ist aktuell nicht zu stoppen! Das 161:60 (100 Punkte zur Halbzeit) gegen Marzahn war der 10. Sieg in Folge und die höchste Punktzahl in der Liga bis dato. Wir hatten von Anfang an eine ganz andere Intensität in diesem Spiel als die Gäste und glänzten mit irren Trefferquoten. An diesem Tag fiel einfach jeder Wurf in den Korb. Mit den Spielen gegen Bernau, Freibeuter und BSC bleiben noch drei Spiele aus, in denen wir weiter 100% geben wollen, um die Saison mit drei Niederlagen und 13 Siegen in Folge zu beenden. Die Coaches und Spieler sind heiß auf das Saisonfinale!

wU14 LL
Über unserer wU14 liegt aktuell ein Fluch. Mit 7 verletzten und kranken Spielerinnen, mussten wir zu sechst gegen ein viel größeres und physischeres Marzahn antreten. Trotz der 115:35 Niederlage kann man mit der Leistung der Spielerinnen nicht unzufrieden sein. Jeder hat in diesem Spiel sein Bestes gegeben und eine Menge gelernt. Die zwei ausstehenden Spiele gegen TuSLi und Alba Berlin 3 werden jetzt zu einer ganz harten Probe. Es gilt wie immer das Meiste rauszuholen und Erfahrungen für die nächste Saison zu sammeln, wenn der Altersunterschied nicht mehr so groß ist.

mU16 LL
Gleich im ersten Viertel zwei Spieler mit drei Fouls auf der Bank und ein weiterer mit zwei auf dem Feld. Am Sonntag hieß es für unsere zweitplatzierte U16 Landesliga auswärts gegen den Tabellendritten, der Berliner SC, ein weiteres Spiel für sich zu entscheiden. Leider konnte man nur mit sieben Spielern anreisen und hatte schnell schon Probleme mit der Foulbelastung. Die ersten 10 Minuten liefen aus Sicht des RSVs recht positiv doch durch eine strenge Linie und den vielen gepfiffenen Fouls der Schiedsrichter schickte man die Gegner immer wieder an die Linie. Man lag also zur Halbzeit mit 27-32 hinten. In den zweiten 20 Minuten entwickelte sich ein sehr intensives Spiel. Der RSV versuchte immer wieder sich ranzukämpfen aber durch geschenkte Freiwürfe und immer wieder verwandelte Dreier der Gegner konnte man sich die Führung nicht zurückholen. Auch eine Freiwurfquote von 13-36 war einer der Gründe wieso man am Ende leider 67-64 gegen den BSC verlor. Unsere Jungs bleiben trotzdem auf Rang zwei und wollen nun die restlichen Spiele gewinnen.