Travis Smith wechselt zur Eintracht

Zweiter US-Amerikaner kommt, Leon Bahner geht den umgekehrten Weg – in die USA

Travis Smith (Foto: mercerbears.com) heißt der nächste Neuzugang des RSV Eintracht für die Saison 2014/15. Der 23-Jährige stammt aus dem US-Bundesstaat South Carolina und besuchte in der Stadt Charleston die Porter-Gaud High School, ehe er 2009 ans Presbyterian College (NCAA-Division 1) wechselte. Dort stellte er den Schulrekord für die meisten Assists in einer Saison als auch in einem Spiel auf und verbuchte 8,1 Punkte sowie 2,7 Rebounds, 3,3 Assists und 1,1 Steals pro Begegnung.
In der Saison 2010-2011 startete er für das Gulf Coast Community College (NJCAA), bevor er sich am Mercer College (NCAA-Division 1) einen sportlichen Namen machte. 2011/12 zeigte Smith dort eine noch eher verhaltene Leistung mit 8,4 Punkten, startete in der Folgesaison 2012/13 aber durch und schraubte seinen Punkteschnitt auf 14,0 Punkte. Beeindruckend zudem seine Quoten von der Dreipunktlinie (43 %) und Freiwurflinie (90%). Er startete in allen 36 Spielen, spielte dabei durchschnittlich 30 Minuten und sorgte dafür, dass sich das Team für die Play-Offs qualifizierte und am renommierten NIT (National Invitation Tournament) teilnahm. Dabei setzte sich Mercer in der ersten Runde als siebtgesetzte Mannschaft gegen die an zwei gesetzte Tennessee University durch. In der abgelaufenen Saison 2013/14  hatte Smith kein festes Team, sondern tourte mit Einladungsteams u. a. durch China und Guatemala.
“Wir waren auf der Suche nach einem Spieler, der mehrere Positionen spielen kann, ein guter Werfer ist und sich in der Verteidigung optimal ins Team integrieren kann. Mit Travis haben wir einen Spieler gefunden, der uns nicht nur im Angriff helfen kann, sondern vor allem auch im Teamplay und der Verteidigung. Er hat Mannschaften sowohl als Point Guard als auch als Scorer geführt und ist sehr variabel einsetzbar. Mit seiner Erfahrung, in wichtigen Spielen auf dem Feld zu stehen und Verantwortung zu übernehmen, wird er uns enorm helfen. Dazu brennt er darauf, seine Profikarriere in Europa zu starten”, freut sich RSV-Trainer Peter Günschel auf den zweiten US-Amerikaner neben Kellen Williams im Team.

Nicht mehr bei der Eintracht wird hingegen Leon Bahner spielen, den es an das kalifornische College San Jose zum dortigen Basketballteams Spartans zieht. Dort wird er ab Juli studieren und gleichzeitig Basketball in der Mountain West Conference der NCAA-Division 1 spielen.  Der 20-jährige Center kam im Sommer 2013 aus Bonn zum RSV Eintracht war nach anfänglicher Verletzungspause maßgeblich am Klassenerhalt 2013/14 der NBBL-Mannschaft beteiligt (12,6 Punkte und 10,1 Rebounds). Zudem stand er als Reservecenter durchschnittlich sechs Minuten in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B auf dem Feld (1,4 Punkte und 2,2 Rebounds). Der RSV Eintracht bedankt sich bei Leon, der in Stahnsdorf übrigens ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert hat, und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

Stephan Reitzig

Pressesprecher Gemeinde Stahnsdorf