Topspiel gegen die jungen Wilden

Topspiel gegen die jungen Wilden

25. Oktober 2013 von Marcus Boljahn in Herren 1

RSV Eintracht empfängt Braunschweig

Zum dritten Heimspiel der Saison empfängt der RSV Eintracht Teltow / Kleinmachnow / Stahnsdorf am Sonntag um 17:30 Uhr in der BBIS-Sporthalle den Tabellendritten Spot up Medien Baskets Braunschweig zum Spitzenspiel des 5.Spieltages in der 2.Bundesliga Pro B. Ebenso wie der vorherige Gegner aus Wolfenbüttel sind auch die Braunschweiger ein Liga-Dino mit dem man sich in allen sieben Jahren der Zweitligazugehörigkeit duelliert hat.

Allerdings sind die Niedersachsen kein klassischer Pro B-Verein, denn die SuM Baskets stellen das Farmteam von Erstligist New Yorker Phantoms Braunschweig dar, der aktuell auf dem sechsten Platz der BBL rangiert. Dementsprechend besteht der Kader der Niedersachsen vorrangig aus aktuellen oder ehemaligen Jugendnationalspielern, von denen einige regelmäßig bei den Vollprofis mittrainieren und mit einer so genannten Doppellizenz für U24-Spieler auch in der BBL bei den Phantoms einsatzberechtigt sind. Bester Werfer ist bisher der aus Berlin stammende Martin Bogdanov, der bis dato 21,3 Punkte pro Spiel aufweisen kann. Damit ist der 21-jährige, der vom Pro A-Ligist Cuxhaven BasCats im Sommer neu nach Braunschweig gekommen ist, gleichzeitig auch mit weitem Abstand der beste deutsche Punktesammler in der gesamten Pro B Nord. Maurice Pluskota als zweiter Neuzugang vom Erstligisten Eisbären Bremerhaven ist ein weiterer Leistungsträger mit beachtlichen Durchschnittswerten von 14,8 Punkten und 9,3 Rebounds pro Spiel. Pluskota ist damit der zweitbeste deutsche Rebounder der gesamten Liga. Lucas Gertz (9,3 PpS), Dominique Johnson (8 PpS) und Erik Land (6 PpS) sind ebenfalls jederzeit in der Lage zweistellig zu punkten. Den drei teils deutlichen Erfolgen gegen Wolfenbüttel, Bochum und Sandersdorf steht für die Mannschaft des rumänischen Trainers Liviu Calin lediglich eine knappe Auswärtsniederlage in Herten gegenüber.

Somit steht bereits vor dem Tip-Off fest, dass der RSV Eintracht seine derzeitige Tabellenführung nur mit einem Sieg wird verteidigen können. Coach Peter Günschel hofft dabei auf die Rückkehr des zuletzt erkrankten Ctirad Klimanek sowie des an einer Aduktorenreizung leidenden Leon Bahner warnt aber zugleich: „Braunschweig gehört vom Talent her zu den besten Teams der Liga. Das wird eine sehr schwierige Aufgabe für uns. Die Talente können dort unter professionellen Bedingungen trainieren.“, weiß Günschel aus eigener Erfahrung zu berichten, denn im Vorjahr hatte er selbst noch bei den Phantoms als Assistenztrainer gearbeitet.