Tabellenführung weiter ausgebaut!

Mit nur 6 Punkten Differenz konnte der u16/LK des RSV den Tabellenzweiten TuS Lichterfelde in einem hochklassigen Oberligaspiel am Samstag in der Curtiusstraße bezwingen.
Dabei standen die Vorzeichen vor der Partie sehr gut. Das Hinspiel wurde 79:66 gewonnen und auch die Ergebnisvergleiche verrieten: Fast alle Partien der OL/1 konnte der RSV höher gewinnen als TuSLi.

Entsprechend selbstbewusst startete die Eintracht, die ausnahmsweise von JBBL – Assistenztrainer Sebastian Ludwig betreut wurde, mit einem 7:0 – Lauf in das Spiel. Nach einem 3er durch Philip Hachula und 4 schnellen Winterstein Punkten nahm TuSLi – Trainer Sven Ludwig eine erste Auszeit bereits nach zwei Minuten. In Folge dessen fand seine Mannschaft besser ins Spiel und führte sogar 10:9 und 12:11 (4. Minute). Daniel Mixich sorgte mit einem erfolgreichen 3-Punktewurf aber sofort für die passende Antwort. 20:18 für den RSV ging das erste Viertel schließlich zu ende.

Der zweite Spielabschnitt war ein Spiegelbild des ersten Viertels. Kaum zog man mit 27:20 (6. Minute) davon kamen die Berliner wieder ins Laufen und erarbeiteten sich eine erneute Führung (31:29 8. Minute). Nach einer RSV – Auszeit konnten die letzten 2 Minuten mit 8:0 gewonnen werden. 37:31 war der Halbzeitstand.

In Viertel Drei ging es auf und ab. Zwar wurden 22 Punkte erzielt, leider hatten die Jungs aus Lichterfelde aber auf der anderen Seite oft zu viel Platz. 4 Dreier und etliche Lay-Ups fanden auf TuSLi’s – Seite ihr Ziel. Somit war der 59:59 – Ausgleich absolut gerechtfertigt.

“Das war unser bisher bestes Saisonspiel. Meine Jungs sind immer wieder selbstbewusst zum Korb gegangen, haben die Hilfe auf sich gezogen und dann den freien Mitspieler auf dem Flügel gefunden. Von außen haben wir auch über den Block sehr hochprozentig getroffen,” weiß TuSLi Headcoach Sven Ludwig nach dem Spiel zu berichten.

Der Fokus lag nun wieder auf der Defense. Nur 12 TuSLi – Zähler ließen die 96er und 97er des RSV im letzten Spielabschnitt zu. Letztlich wurde dies mit einem 77:71 – Sieg für die Eintracht belohnt!

“Ich bin unheimlich Stolz auf unsere Mannschaft. Wir haben die Woche über wirklich gut trainiert und alle waren hochmotiviert. Trotzdem war es immer spannend weshalb die Zuschauer in diesem intensiv, schnellen Spiel voll auf ihre Kosten kamen. Respekt auch an meinen Bruder und sein Team, dass sich nie aufgegeben und uns alles abverlangt hat”, so RSV – Coach Sebastian Ludwig.

 

Es spielten..
.. für den RSV: Winterstein (24 Punkte), Hachula (16, 2 3er), Mixich (16, 1), Scheibe (6, 1), Erlitz (6), Kuck (5), Beaujean (4), Stampfuß (/), Arndt (/), Brandt -, Wagner –

.. für TuSLi: Ekrutt (24 Punkte, 1 3er), Düring (19, 3), Krastanovic (13, 3), Baumann (6), Schwolow (6), Gewaldt (3, 1), Copac (2), Platzer -, Schellhaas -, Cawi -, Gerstenberger -, Hallmeier-Wacker –

Sebastian Ludwig

Head-Coach u14-Leistungskader Assistent-Coach u12-Leistungskader Assistent-Coach Jugend-Bundesliga