RSV Eintracht möchte Plafoff-Chance wahren

RSV Eintracht möchte Plafoff-Chance wahren

5. Februar 2016 von Marcus Boljahn in Herren 1, Zweite Basketball-Bundesliga

Gastspiel in Itzehoe

Für die Korbjäger des RSV Eintracht Teltow / Kleinmachnow / Stahnsdorf ist die Rechnung bei noch fünf ausstehenden Spielen der regulären Saison in der 2.Basketball-Bundesliga ProB vergleichsweise einfach. Als derzeitiger Tabellenneunter (6-11) liegt man nur einen Sieg hinter den Hertener Löwen (7-10) und hält zugleich das direkte Duell.

Am Sonnabend um 19:30 Uhr tritt man nun beim Tabellensiebenten Itzehoe Eagles an, die wiederum einen weiteren Sieg entfernt rangieren mit einer aktuellen Bilanz von 8-9. Somit bietet sich für die Schützlinge von Trainer Jan Sauerbrey die Chance auch an die Norddeutschen bis auf ein Spiel heranzukommen und den Druck zu erhöhen. Gleichzeitig haben die Brandenburger aus der bitteren 47:63 Hinspielniederlage noch eine Rechnung mit den Eagles offen. Zugleich sind diese 16 Punkte aber auch eine sehr große Hypothek, falls der direkte Vergleich bei möglicher Punktgleichheit noch einmal interessant werden sollte.

Das bittere Hinspiel haben die RSV-Schützlinge natürlich nicht vergessen: „Itzehoe ist eine Mannschaft im ständigen Wandel diese Saison. Viele, teils schwere, Verletzungen und auch ein sich munter drehendes Spielerkarussel sorgen dafür, dass wenig Ruhe einkehrt bei den Eagles. So kann Man die Mannschaft die uns am Samstag erwartet nur schwer mit der aus dem Hinspiel vergleichen. Für uns ist das natürlich erstmal keine schlechte Nachricht, sitzt der Stachel von der völlig indiskutablen Hinspielniederlage noch sehr tief. Trotz all der Umwälzungen steht Itzehoe auf einem mehr als respektablem 7. Platz was vor allem viel über die Breite des Kaders erahnen lässt.“, erklärt Coach Sauerbrey und blickt zugleich voraus: „Von den Eagles erwarte ich, dass sie uns, vor allem defensiv, vor immer wieder wechselnde Aufgaben stellen. Wir bereiten uns akribisch darauf vor Team-Basketball zu spielen, um diese Aufgaben dann gemeinsam lösen zu können. Für uns ist am wichtigsten mit der richtigen Einstellung in das Spiel und in die Vorbereitung darauf zu gehen. Die letzten 2 Siege waren wichtig, um dem Saisonziel wieder näher zu kommen, aber noch haben wir nichts erreicht. Wir müssen hungrig bleiben, dann haben wir auch Chancen auswärts die Revanche zu schaffen.“