mu14 II – hocherhobenen Hauptes, trotz Niederlage in Charlottenburg

6. Oktober 2015 von Daniela Wagner in U14

Am vergangenen Samstag musste die Mannschaft der mu14II des RSV in der Leistikowstraße beim DBV Charlottenburg antreten. Lediglich 7 Jungs waren dabei, während Charlottenburg mit 11 Spielern auflief. Allein die Körpergröße und die Tatsache, dass Charlottenburg mit einigen Spielern antrat, die auch in der Oberliga spielen, riefen bei den mitgereisten Eltern Befürchtungen hervor, man würde hier sang- und klanglos untergehen.
Die Jungs des RSV aber überraschten alle! Mit viel Kampfgeist, stark verbesserter Defense und streckenweise guten Spielzügen gelang es ihnen, das Spiel bis kurz vor Abpfiff offen zu gestalten. Womit niemand gerechnet hatte, zur Halbzeit führten die Jungen des RSV sogar mit 26:21 Punkten. Bis zur 36. Minute schafften es die RSV-Spieler mit 54:54 den Ausgleich zu halten. Dann aber ließen deutlich die Kräfte nach und am Ende mussten sie das Spiel leider mit 65:57 an die Charlottenburger abgeben.
Trotz der Niederlage haben sich die Jungs ein großes Kompliment für ihren Einsatz verdient.

Aufstellung : Arndt Engel, Ben Hauptvogel, Seraphin Friese, Moritz Mensching, Samuel Bindemann, Lars Gebert, Lukas Carstens

Text: Dietmar Viehweger