Maxim Stenyushin im Finalkader von “Talente mit Perspektive”

Am vergangenen Wochenende (11.-12.04.2015) fand in Heidelberg das Bundesfinalturnier des Projektes „Talente mit Perspektive“ statt. Der Deutsche Basketball Bund und die ING-DiBa veranstalteten diese Maßnahme in der Altersklasse U13/U14 nun im achten Jahr. Dabei haben es schon mehrere junge Talente in die weiterführenden Nationalmannschaften geschafft. Die besten Jugendlichen aus den vier Vorturnieren trafen sich hierfür in Heidelberg.

Bei dieser Talentsichtung hat es Maxim Stenyushyn vom RSV Eintracht es durch seine gute Leistung geschafft, die anwesenden Bundestrainer zu überzeugen und in den „ING-DiBa Perspektivkader 2015“ nominiert zu werden. Wir gratulieren unserem U14-Spieler herzlich zu dieser super Leistung!

Folgende Spielerinnen und Spieler wurden in den „ING-DiBa Perspektivkader 2015“ nominiert:

Für den weiblichen ING-DiBa Perspektivkader 2015:
Julia Förner (Regnitztal Baskets), Magdalena Landwehr (Regnitztal Baskets), Eléa Gaba (ChemCats Chemnitz), Victoria Poros (TuS Lichterfelde), Meret Kleine-Beek (TuS Lichterfelde), Emily Bessoir (TS Jahn München), Nina Rosemeyer (USC Braunschweig), Tessa Strompen (Eintracht Braunschweig), Rebecca Lagerpusch (Eintracht Braunschweig), Marla Ruf (SG Towers Speyer), Marie Reichert (CVJM Kassel), Laura Zolper (Herner TC)

Für den männlichen ING-DiBa Perspektivkader 2015:
Maxim Stenyushyn (RSV Eintracht), Ralph Hounnou (Mitteldeutscher BC), Calvin Schaum (TG Hanau), Noah Jallow (FC Bayern München), Elias Baggette (ISS Berlin), Luc David van Slooten (TSV Quakenbrück), Len Adam Schoormann (SG Weiterstadt/BC Darmstadt), Ariel Hukporti (USC Freiburg), Lamin Sabally (TuS Lichterfelde), Mohamed Barako (FC Bayern München), Nicolas Mylonas (DJK Nieder-Olm), Nikola Sredojevic (SC Alstertal Langenhorn)

(Pressemitteilung / Foto: BWA Basketball Werbe Agentur GmbH)

Stephan Reitzig

Pressesprecher Gemeinde Stahnsdorf