JBBL auswärts erfolgreich

JBBL auswärts erfolgreich

31. Oktober 2011 von Christopher Schreiber in IBBA, JBBL, News

Am dritten Spieltag der Jugend-Basketball-Bundesliga war das Team des Kooperationspartners IBBA auswärts in Hannover aktiv. Das Team traf sich um 8 Uhr am RSV Vereinsgelände und fuhr mit einem Kleinbus sowie drei PKWs nach Hannover. Nach einer entspannten Anreise ging das Team um Kapitän Roland Winterstein konzentriert in die Partie. Nach vier Minuten lag man bereits 10:04 in Führung. Defensiv wurde man nun nachlässiger, so dass Hannover durch einen 12:0 Run nach acht gespielten Minuten mit 16:10 die Führung eroberte. Durch einen 3er von Daniel Mixich und einen Korbleger von Florian Fürstenberg verkürzte man zur Viertelpause auf 15:16. Ersterer hatte zur Viertelpause schon neun Punkte erzielt. Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen. In der Verteidigung bekam man jedoch Michael Klaus Birkenhagen nicht in den Griff. Zur Halbzeit hatte er schon 18 Punkte erzielt und sechs Rebounds eingesammelt. Konnte man im ersten Viertel das Reboundduell noch ausgeglichen gestalten, so verlor man im zweiten Viertel ein wenig die Aggressivität. Neun Rebounds am eigenen Brett gestattete man den Niedersachen in der 1.Halbzeit, welche sie immer wieder in einfache Punkte umwandelten. Trotzdem ging man mit einer knappen 37:36 Führung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte das Team der IBBA hellwach. Durch aggressive Verteidigung zwang man Hannover immer wieder zu Ballverlusten. Einzig der erfolgreiche Abschluss aus den resultierenden Schnellangriffen wollte nicht gelingen. Trotzdem lag man nach sieben gespielten Minuten 50:46 in Front und zwang Hannover zu einer Auszeit. Doch Hannover gelang es weiter nicht zu scoren. Endlich traf man in der Offense seine Korbleger und konnte das Viertel mit einem 14:2 Lauf beenden. Insgesamt endetet das 3. Viertel 27:12 für die IBBA.
Das Team schien den Vorsprung im letzten Viertel nur noch verwalten zu wollen. In der Offense und Defense agierte man plötzlich unkonzentriert. Headcoach Christopher Schreiber musste bereits nach drei Minuten den Lauf der Hannoveraner mit eine Auszeit stoppen. Die zwischenzeitliche 16 Punkte Führung war auf acht Punkte zusammen geschmolzen.
In den letzten Spielminuten gelang es Hannover dann nicht mehr die Führung der IBBA in Gefahr zu bringen. Das Spiel endete 79:70.
Auffälligster Akteure beim Team Hannover war Michael Klaus Birkenhagen mit 33 Punkten und 7 Rebounds. Neben ihm punktete nur noch Henry Kemp zweistellig (13 Punkte). Bei der IBBA gelang dies gleich drei Spielern. Daniel Mixich (23), Florian Fürstenberg (22) und Roland Winterstein (15) waren die auffälligsten Akteure beim Kooperationspartner.

„Wir haben heute wieder einen Schritt vorwärts in unserer Entwicklung gemacht. Vor allem beim Rebound sahen wir deutlich besser aus als vergangene Woche. Wir blicken nun aber nach vorne und auf das nächste Spiel gegen ALBA am kommenden Sonntag. Wir werden uns weiter steigern müssen um den Gruppenfavoriten zu ärgern“, blickt Headcoach Christopher Schreiber bereits auf das kommende Wochenende voraus.