Gelungener Rückrundenstart für unsere wu15

10. Januar 2017 von Daniela Wagner in wu15

Bericht Dirk Lihs

Nachdem die Hinrunde für unsere, zum Teil neuformierte wu15, unter den Erwartungen verlief, ging es an diesem Wochenende in der OL2 in die Rückrunde gegen City Basket 2. Die Mädels nutzen die kurze Vorbereitungszeit nach den Weihnachtsferien intensiv und trainierten mit Ehrgeiz sehr fleißig und hoch motiviert an Dingen. die in der Hinrunde oft nicht geklappt oder angewandt wurden. Sie kamen alle zuversichtlich zu ungewohnt später Zeit in die Halle und man sah ihnen den Siegeswillen an. Sie hatten sich in einigen Gesprächen viel vorgenommen. Die Forderung eine enge Defense von Anfang an zu spielen und dabei die Passwege zuzumachen wurde von allen fast durchgängig erfüllt, was dazu führte, dass die gegnerischen Spielerinnen es schwer hattten, den Ball ins spiel zu bringen und auch ein geordnetes Spiel aufzuziehen. So blieben ihnen meist nur Einzelaktionen übrig. So konnten die beiden ersten Viertel mit 20:14 und 20:11 gewonnen werden. In der Halbzeitpause kurz ermahnt, weiter konzentriert zu bleiben und nicht übermütig zu werden, gingen sie wieder voller Elan an die Aufgabe und starteten mit einen 9:0 Lauf. Die einstudierten Einwürfe klappten super und die Mädels zogen ein sehr schön anzusehendes Spiel auf, was auch den vielen Zuschauern gefiel. Dieses Viertel konnte dann deutlich mit 31:4 gewonnen werden, was zum Endergebnis von 81:40 führte. Im letzten Viertel wurde viel durchgewechselt, womit alle gute Spielzeiten bekamen und am Ende gab es den ersehnten ersten Sieg, der von den Mädels ausgelassen gefeiert wurde.
Als Coach kann ich nur stolz sein auf dieses wirklich gute Spiel meines Teams, nach so vielen bitteren Rückschlägen in der Hinrunde. Allen ist bewußt, das weiter hart trainiert werden muss, um diese Leistungen auch in anderen Spielen zu zeigen.
Es spielten: L.Ballschmidt, S.Barthel (24 Pkt), J.Herrmann (2), L.Theel (6), C.Vosseler (2), L.Sellin (20), A.Irngartinger, J.Brandenburg (17), J.Müller (4), I.Hein (6), P.Sprung