Das Wochenende unserer Jugendteams

Das Wochenende unserer Jugendteams

15. November 2017 von Marcus Boljahn in Allgemein, mU20, U10, U12, U14, U16, U18

MU20OL

Für die älteste Jugendmannschaft des RSV gab es dieses Mal ein weiteres Mal eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, da man gegen den VfB Hermsdorf spielte, welcher zuvor kein Spiel verloren hatten. Das stark dezimierte Team aus Hermsdorf wusste sofort, was ihr Vorteil gegen den RSV war: körperliche Überlegenheit. Daher punkteten sie anfangs viel aus dem Post. Doch auch der RSV konnte sich viele einfache Körbe erarbeiten, was ein sehr ausgeglichenes Ergebnis von 41:42 zur Halbzeit ergab. Auch die gesamte zweite Halbzeit blieb es knapp, da beide Mannschaften ihre Würfe gut trafen. Erst im vierten Viertel konnte sich der RSV absetzen und gewann letztendlich mit 76:66. Gleich mehrere Spieler des RSV scorten hierbei zweistellig. Man steht nun bei einer Bilanz von 6 Siegen und nur 1 Niederlage.

MU18OL

Die Oberligamannschaft des RSV in der Altersklasse u18 war dieses Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz. Am Samstag ging es in Teltow gegen Alba Berlin 2 zur Sache. Das gesamte Spiel verlief sehr knapp, wobei allerdings meist der RSV die Oberhand behielt. Beide Teams gingen sehr ehrgeizig und aggressiv vor, was zu vielen Fouls auf beiden Seiten führte. Am Ende machte es der RSV dann etwas zu spannend, indem sie den Gegnern nur wenigen Minuten vor Schluss einen 8-0 Lauf erlaubten, wodurch die Führung zwischenzeitlich auf nur einen Punkt schrumpfte. Glücklicherweise bewies der RSV aber Nervenstärke an der Freiwurflinie und gewann letztendlich mit 70:66.

Nachdem die u20 und die JBBL am Sonntag 2 Siege holen konnte, vervollständigte auch die u18OL den Sonntag mit einem kämpferischen Sieg gegen die Berlin Tiger. Der RSV trat wieder mit einem sehr jungen Team aus fast nur 2001ern und 2002ern gegen einen körperlich sehr überlegenen Gegner an. Nach einem sehr anstrengenden Sieg am vorigen Tag, taten sich die Jungs in der ersten Halbzeit sehr schwer gegen die von außen treffsichere Mannschaft aus Kreuzberg. Zur Halbzeit noch mit 12 Punkten hinten, stellte man zur Halbzeit auf Zonen Verteidigung um und fand somit die Schwachstelle der Tiger. Mit Kampf und Siegeswille gewann das Team am Ende nach einer grandiosen Aufholjagd mit 82:75.

MU18LL

Samstagmittag trat die u18LL mit nur 7 Spielern gegen die SG Einheit Pankow an, welche ebenfalls nur zu sechst waren. Es zeigte sich jedoch von Anfang an, dass man dieses Spiel nicht gewinnen wird, da das Team des RSV schon im ersten Viertel mit Foulproblemen zu tun hatte und der größte Spieler schon im ersten Viertel mit 4 Fouls auf die Bank musste. Des Weiteren spielte man daraufhin nicht aggressiv genug in der Offense und scorte zu wenig. Im Endeffekt musste man eine klare 37:74 Niederlage akzeptieren.

WU16LL

Nach 3 Siege zu Beginn der Saison, gab es diesmal für unsere wu16 eine eigendlich unnötige Niederlage, gegen City Basket . In den ersten Minuten konnte man noch gut mitspielen und führte zwischenzeitlich sogar gegen die aK spielenden Mädels aus Berlin. Doch mit zunehmender Spieldauer wurde unser Team immer unkonzentrierter und machte ungewöhnlich viele einfache Fehler. Durch die körperlich robuste Spielweise, kam das Team nicht dazu ein geordnetes spiel aufzuziehen. So lag man zur Halbzeit 22:35 hinten. Auch nach der Pause änderte sich nicht viel. Man merkte einigen den Respekt gegenüber der körperlich Überlegenheit des Gegners an. Am Ende hieß es dann 48:65 für City und für uns blieb die Erkenntnis, dass einpaar gute Minuten nicht ausreichen,um ein spiel zu gewinnen. Beste Werferin in den RSV-Reihen war Silvia B.mit 14 Pkt.

MU16LL

Am Samstagnachmittag trat die u16LL auswärts gegen die City Baskets Berlin an. Das Spiel gestaltete sich anfangs ausgeglichen, jedoch konnten die Spieler des RSV keine Konzentration im Abschluss finden und auch einfache Korbleger nicht treffen, wodurch sich der Abstand der Gegner langsam vergrößerte. Man schaffte es nicht mehr sich wirklich nah heran zu kämpfen und verlor das Spiel am Ende 46:63. Der Trainer und das Team weiß nun aber woran sie noch viel arbeiten müssen, um diese Saison noch erfolgreich zu beenden.

MU16BZ

Die U16 Bezirksligamannschaft des RSV hatte am Samstag eine fast unmöglich scheinende Aufgabe vor sich, da sie als aktuell vorletzter gegen den Tabellenführer DBV Charlottenburg 3 antraten. In den ersten Minuten war dieser Unterschied in der Tabelle kaum zu sehen, da sich beide Mannschaften sehr schwer taten. Doch hielt dieser Zustand nur bis Mitte des ersten Viertels an, als der DBV seinen ersten Lauf startete. Auch im gesamten restlichen Spiel gab es nur wenige Phasen, wo das Team des RSV gute Chancen gegen den technisch und konditionell stark überlegenen Gegner hatte. Somit endete das Spiel mit einer äußerst deutlichen Niederlage für den RSV.

MU14LL

Die männliche u14 des RSV hatte zwar am letzten Wochenende kein Spiel, war allerdings noch am Anfang der Herbstferien als einzige Jugendmannschaft des RSV aktiv.

Das Team ist hierbei mit einem positiven Erlebnis in die Ferien gegangen. Im Nachholspiel bei TUS Lichterfelde 3 konnte mit 71:44 der erste Saisonsieg errungen werden. Obwohl man weiterhin mit vielen Verletzten und Kranken, vor allem auf den großen Positionen zu kämpfen hatte, gelang es erstmals mit intensiver Verteidigung den Gegner vom eigenen Korb wegzuhalten und mit gutem Passspiel schöne Körbe herauszuspielen. Überragend führten die beiden Aufbauspieler Lucas Carstens und Janek Weiß das Team mit guter Übersicht durchs Spiel. Besonders positiv war, dass bis auf einen Spieler alle Spieler gepunktet haben.

MU12LL

Auch für die männliche u12 des RSV war es ein erfolgreiches Wochenende. Am Sonntag spielte man gegen ein zwar körperlich teilweise überlegenes, aber nur zu siebt angereistes Team von der Internationalen Sportakademie. In einem von vielen Fouls geprägtem Spiel gab der RSV nie die Führung aus der Hand. Allerdings konnte man den Abstand zum Gegner auch nie richtig vergrößern, weshalb das Spiel zu keinem Zeitpunkt als sicher gewonnen galt. Im dritten Viertel führte man zwischenzeitlich sogar mit 17 Punkten Abstand, verspielte diesen aber innerhalb kürzester Zeit wieder. Überragend spielte beim RSV Tim auf, welcher 24 Punkte zum Sieg beisteuerte, doch auch Anton, Fabian und Jonas punkteten zweistellig. Endergebnis des Spiels war 64:55, was den zweiten Sieg in Folge für die u12 des RSV bedeutete.

MU10

Am Samstag ging es diesmal zu Hause weiter für die U10. Der erste Gegner war die WSG 81 Königs Wusterhausen. Nach einem guten Start konnte man die Leistung nicht ganz halten und die Gäste fanden immer besser ins Spiel und somit unterlag man 25:31. Das zweite Spiel des Tages bestritten der Mahlower SV und die WSG 81 Königs Wusterhausen gegeneinander. Dies konnte der Mahlower SV mit 46:36 für sich entscheiden. Zum Schluss ging es für die RSV Kinder auch gegen den Mahlower SV. Auch wenn der SV das zweite Spiel in Folge bestritt, war dies kein Vorteil für uns. Zu groß war der Respekt, dass der Gegner körperlich größer wirkte und dies mit Angst unter dem Korb und Ballverlusten im Dribbling und Passen endete. Erst nach dem Seitenwechsel kam der Mut zurück und die Kinder besannen sich auf ihre Stärke, dass man schneller sein konnte als der Gegner. Auch wenn man in der zweiten Halbzeit nun auf Augenhöhe agierte, ließ sich die Niederlage mit 37:82 nicht mehr verhindern. Das Aufessen des Buffets ließ aber alles wieder in einem frohem Licht erscheinen. So kann man sagen, dass der ganze Tag für Kinder und Eltern toll war, alle viel Spaß hatten und eine Menge Erfahrungen gesammelt wurden.

Autor: Richard Steinmetz