Auswärtsauftakt an alter Wirkungsstätte von Coach Roijakkers

Auswärtsauftakt an alter Wirkungsstätte von Coach Roijakkers

30. September 2016 von Marcus Boljahn in Herren 1, Zweite Basketball-Bundesliga

RSV Eintracht reist am Sonntag nach Recklinghausen

Nach dem 52:99 Fehlstart im Lokalderby gegen den SSV Lok Bernau steht für die Basketballer des RSV Eintracht Teltow / Kleinmachnow / Stahnsdorf nun am Sonntag die erste weite Auswärtsreise auf dem Programm. Um 17:00 Uhr geht es hier bei Citybasket Recklinghausen darum die ersten Punkte einzufahren. Für RSV-Trainer Thomas Roijakkers ist diese Aufgabe zugleich eine ganz besondere, denn von 2013 bis 2015 lenkte er noch selbst als Head Coach die Geschicke der Recklinghausener.

Beim Duell gegen seinen ehemaligen Verein kann Roijakkers dabei nun aber endlich über den derzeit bestmöglichen Kader  verfügen. Nachdem die drei US-amerikanischen Neuzugänge Josh Smith, Ethan Murray und Josh Adeyeye allesamt aufgrund fehlender Freigaben des US-Verbandes zum Zuschauen verdammt waren, werden sie nun beim Auswärtsauftakt mitwirken können, denn am Mittwoch sind die entsprechenden Unterlagen aus den Vereinigten Staaten angekommen. Dauerhaft verzichten wird Coach Roijakkers allerdings auf die Dienste von Flügelspieler Erik Müller müssen. Der 24-jährige hatte nach einer für ihn persönlich erfolgreichen Saison zwar im Sommer seinen Vertrag verlängert, allerdings ist es ihm durch eine neue berufliche Herausforderung leider nicht mehr möglich den nötigen Aufwand für den Leistungssportbereich aufzubringen. Müller wird stattdessen zum Oberligisten USV Potsdam zurückkehren und drei Ligen tiefer mit kürzeren Fahrtwegen und geringerem Trainingsaufwand auf Korbjagd gehen.

Für Recklinghausen verlief der Saisonstart auch nicht nach Plan, denn für die Westdeutschen setzte es eine 82:88 Heimniederlage gegen die MTV Herzöge Wolfenbüttel. Topscorer wurde dabei der aus Cottbus gekommene US-Guard Christopher Iles mit 25 Punkten. Der zweite US-Neuzugang Dallis Johnson (kam vom UBC Münster) erzielte 14 Punkte. Mit Esosa Okundaye (kam von ProB-Absteiger Saarlois) überzeugte auch der dritte neue Spieler mit 10 Punkten. Weitere Leistungsträger sind altbekannte Kräfte wie Scharfschütze Christoph Bruns oder Routinier Sebastiano Germana, die beim Auftakt zehn bzw. acht Punkte beisteuerten.