Youngster-Trio bleibt erhalten

Youngster-Trio bleibt erhalten

23. August 2018 von Marcus Boljahn in 1. Regionalliga Nord, Herren 1

Hildebrandt, Müller und Wagner weiterhin dabei

In knapp vier Wochen starten die Basketballer des RSV Eintracht mit dem Heimspiel am 16.9. gegen den VfL Stade die neue Saison in der 1.Regionalliga Nord. Das Team von Coach Denis Toroman befindet sich dabei mitten in der schweißtreibenden Vorbereitungsphase, wo neben den regulären Trainingseinheiten in der Halle auch im athletischen Bereich sowie auf der Laufbahn gearbeitet wird.

 

Mit dabei ist hierbei auch ein altbekanntes, aber noch sehr junges Trio aus der letzten Saison. Die Brandenburger können weiterhin auf die Dienste von Flügelspieler Yannick Hildebrandt setzen. Der 20-jährige wird in seine dritte Saison im Herrenbereich gehen. Verletzungsbedingt kam er in der letzten Spielzeit nur zu 15 Einsätzen, wo er in knapp 12 Minuten Einsatzzeit auf Durchschnittswerte von 3 Punkten und 2,5 Rebounds kam. Die beiden ebenso 20 Jahre alten Eigengewächse Jordan Müller und Jonas Wagner waren in der letzten ProB-Saison erstmals Teil der Herrenmannschaft und kamen zu sieben respektive drei Kurzeinsätzen in der 2.Bundesliga. Müller und Wagner agierten in der letzten Spielzeit hauptsächlich im Farmteam, wo sie mit 13,4 respektive 9,6 Punkten pro Spiel die Topscorer waren. Auf das Trio der 20-jährigen wird in der 1.Regionalliga nun eine größere Verantwortung zukommen.

 

Ein erster Gradmesser wird hierbei das Testspiel am Sonntag um 16:00 Uhr in eigener Halle (Berlin Brandenburg International School) gegen den Ligakonkurrenten Red Dragons Königs Wusterhausen sein, welches allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird. Über die Brandenburger und deren Stand der Vorbereitung ist bisher jedoch keinerlei Informationen nach Außen gedrungen, so dass eine Einschätzung im Vorfeld quasi nicht möglich ist. Fest steht indessen, dass der RSV Eintracht künftig ohne Tim Decker wird agieren müssen. Der 22-jährige Dreipunktespezialist kam in 25 ProB-Einsätzen auf 4,0 PpS und wird künftig beim Ligakonkurrenten aus Wolmirstedt auf Korbjagd gehen, wo bereits Julius Stahl hin gewechselt war. Offen ist ferner die Besetzung des Co-Trainer, denn Michael Wende hat den Verein in Richtung Chemnitz verlassen.