Verpatzter Auftakt nach Weihnachtspause

9. Januar 2018 von Daniela Wagner in 2. Regionalliga Ost, Allgemein

Am Samstag spielte unsere Regionalligamannschaft nach 3 Wochen Winterpause um 19 Uhr in der Schillerstraße gegen die Basketballer des DBV Charlottenburg. Unser Team musste leider krankheits- und verletzungsbedingt auf einige große Spieler verzichten und somit durch kämpferische Leistung versuchen, mit den körperlich überlegenen Charlottenburgern mitzuhalten. Dies stellte sich jedoch als sehr schwierig heraus, da Ex-Stahnsdorf Center Friedrich Lennartz einen super Tag erwischte und auch von außen sehr gut traf. Auf unserer Seite hingegen schien der Korb wie zugenagelt und von außen fielen kaum Würfe durch das Netz. Lediglich Tim Decker erwischte bei seiner Regio-Premiere einen guten Tag und es gelang ihm, 4 Dreier einzunetzen. Man versuchte trotz alledem den Abstand nicht zu groß werden zu lassen. Zur Halbzeit lagen die Stahnsdorfer mit 34:41 hinten. Jeden Punkt den man gut machen konnte, kassierte man auf der anderen Seite auf Grund der körperlichen Defizite in der Defense wieder und konnte leider nicht mehr nah genug ran kommen. Auch die „Laissez -faire“-Linie der Schiedsrichter insbesondere in der zweiten Hälfte wirkte sich für uns deutlich negativer aus, da wir der Physis Charlottenburgs nur wenig entgegen zu setzen hatten.

Schließlich endete das Spiel aus Sicht des RSV 72:85.

https://www.basketball-bund.net/static/#/spiel/1645236/boxscore