U10 sammelt Spielerfahrung in Potsdam

U10 sammelt Spielerfahrung in Potsdam

26. Februar 2019 von Daniela Wagner in Allgemein
Seit dieser Saison gibt es im Brandenburgischen Basketball Spielbetrieb ein neues System für die Minis. Es wird in Turnierform gespielt und jeder interessierte Verein des BBV kann immer und so oft wie möglich melden. Eine tolle Sache, entstehen so dann doch viele Spiele für die teilnehmenden Vereine im Laufe einer ganzen Saison.
Auch der RSV Eintracht begrüßt dieses Konzept und nahm am vergangenen Wochenende mit seiner U10 teil. Gespielt wurde diesmal in der Grundschule des Bornstedter Feld 1, in Potsdam. Acht Mannschaften hatten in der U11 Altersklasse gemeldet und weitere Teams in der U9. Fast 120 Kinder spielten also auf zwei Kleinfelder im Turniermodus und es war eine wahre Freude, die kleinen Krümel aus jeglichen Gegenden mit viel Spaß und Energie bei den Spielen zu beobachten.
Der RSV gewann die ersten beiden Gruppenspiele knapp gegen die Grundschulen Bestensee und Bornstedter Feld, ehe man dann viel gegen die ersten U11 des USV Potsdam lernen durfte. In allen drei Spielen lag der Fokus der jungen RSV Spieler auf dem Zusammenspiel und Erreichen vieler stabilen Abschlüsse in Korbnähe. So beendete man die Gruppenphase auf einem starken 2.Platz und traf im Spiel um Platz 3 auf die U11 des SV Mahlow. Auch hier zeigten unsere Kids viele tolle Aktionen, mussten sich aber letztlich verdient den kräftigeren und größeren Spielern des Gegners geschlagen geben. Wie bereits zuvor, im Spiel gegen die Mannschaft des USV, war eine U11 noch eine gute Nummer zu groß und auch spielerisch zu überlegen für die jungen RSVler.
Weiter geht’s in den kommenden Wochen mit Turnieren in Mahlow, KönigsWusterhausen und erneut im Potsdamer Raum. Die U10 freut sich sehr auf die anstehenden Aufgaben und man wird im Training weiter mit viel Freude und Elan an sich arbeiten.
Vielen Dank an die tolle Organisation vor Ort durch die Ausrichter Bornstedter Grundschule, USV Potsdam und den Brandenburgischen Basketball Verband. Es hat großen Spaß gemacht!

Für den RSV spielten Johannes Bohle, Ole Brodersen, Tim Pinnow, Fabian Förster, Arda Kühn und Timm Kapanga. Gecoacht wurde das junge Team von Kai Buchmann.