Rückblick auf das Wochenende

Rückblick auf das Wochenende

30. November 2018 von Dustin Wunderlich in mU20, U12, U14, U16, U20

MU20OL:

Samstag um 10 Uhr ging es für unsere u20 gegen Berlin Tiger. Nachdem man die letzten zwei Spiele verloren hatte und nun mit 6 Siegen und 2 Niederlagen nur noch auf dem zweiten Platz stand, wollte man wieder einen Sieg einfahren. Die Aufgabe wurde nur schwerer, denn neben Richard Steinmetz verletzte sich ein weiterer Leistungsträger mit Lukas Wagner, der auch 6-8 Wochen raus ist. Zum Glück traten die Gegner wegen Verletzungen nur zu fünft an und spielten über 40 Minuten Zone. In der ersten Halbzeit hatte der RSV seine Probleme zu punkten, weil Tiger es ermöglicht hatte das Spiel langsam zu gestalten. Nach der Halbzeit war die Ansage mehr Druck in der Defense auszuüben und in der Offense schneller zu spielen. Im dritten Viertel gelang es unserer u20 dies umzusetzen und mit 22 Punkten zu führen. Das vierte Viertel war wieder langsam und unspektakulär, sodass man am Ende 76-67 gewann. Dabei hervorzuheben war Samuel Müller mit 21 Punkten. Nun heißt es sich an die Verletzungen anzupassen und positiv nach vorne zu schauen.

MU16LL: Die erfolgsverwöhnten Spieler der U16 LL kassierten die erste Niederlage der Saison. Das Spiel war wie zu erwarten von vornherein knapp. Der RSV kam von Anfang an nicht ins Spiel und lief fast das komplette Spiel einen  Rückstand hinterher. Das größte Problem war die Rebound Arbeit wo man teilweise keine Mittel gefunden hat den gegnerischen Center aufzuhalten. Trotz der Niederlage ist die U16 LL noch Tabellenführer und will sich im nächsten Spiel wieder einen Sieg holen.

MU16BZ:

Die U16 BZ konnte nach einer tollen Leistung, einen Heimsieg ergattern.

Das Spiel verlief von Anfang an gut für die U16  und man konnte durch gutes zusammen spielen den Vorsprung immer weiter ausbauen. Nur im letzten Viertel ließ die U16BZ ein wenig nach, was aber daran lag das nur 6 Spieler das Spiel antreten konnten. Besonders gut hat der Rookie Nilan Jaster gespielt, der mit 8 Punkten viel zum Sieg beigetragen hat.

MU14LL:

Stark ersatzgeschwächt mussten wir am Samstagabend zu ungewohnter Zeit beim direkten Tabellennachbarn Alba 5 antreten. In dem Wissen, dass es heute nur ein „Alles oder Nichts“ gab, begannen wir das Spiel hochkonzentriert und überrannten Alba. Vor allem beim Spiel über die großen Positionen hatte uns Alba nichts entgegen zu setzen, so dass wir nach dem 1. Viertel bereits 29:6 führten. Gerade Moritz war im gesamten Spiel nicht zu stoppen und verzeichnete am Ende mit 40 Punkten einen persönlichen Rekord. Auch im zweiten Viertel hielten wir das Tempo hoch und gingen trotz besserer Verteidigung von Alba mit einem klaren Vorsprung in die Pause. Dieser klare Vorsprung führte aber auch dazu, dass wir nicht mehr so konzentriert waren und uns vor allem in der Defense immer wieder leichte Fehler unterliefen. Doch gerade unter dem Gesichtspunkt, dass uns wichtige Leistungsträger fehlten und die anderen Spieler diese Lücken mit beherztem Kampf gefüllt haben, war der 71:55 Sieg am Ende mehr als hochverdient.

MU12LL:

Die U12 spielte am vergangenen Sonntag gegen Alba Berlin (4). Nach 3 Niederlagen in Folge wollte man unbedingt wieder einen Sieg holen. Das erste Achtel verlief aus Sicht des RSV eher mäßig, doch die neue Aufstellung im zweiten Achtel machte richtig Dampf. Generell entwickelte sich das Spiel nach dem ersten Achtel zu einer recht ausgeglichenen, aber doch hektischen Partie. Viele Ballverluste durch unüberlegte Pässe und Dribblings führten auf beiden Seiten zu einer Partie zwischen Höhen und Tiefen.

Durch eine hervorragende Leistung im letzten Achtel behielt der RSV letztendlich die Oberhand und gewann 43:48.

Positiv hervorzuheben ist dabei die Einsatzbereitschaft jedes Spielers, sowie die Verantwortungsbereitschaft der Führungsspieler.