RSV Eintracht mit knappem Erfolg in erstem Testspiel

RSV Eintracht mit knappem Erfolg in erstem Testspiel

27. August 2018 von Marcus Boljahn in 1. Regionalliga Nord, Herren 1

Youngster Skibbe und Jansen-Winkeln neu mit dabei

Im ersten Testspiel zur am 16.9. mit dem Heimspiel gegen den VfL Stade beginnenden Saison empfingen die Basketballer des RSV Eintracht am Sonntag in eigener Halle den Ligakonkurrenten Red Dragons Königs Wusterhausen. Für beide Mannschaften war es das erste Spiel im Rahmen der Vorbereitung. Die Gäste zeigten sich dabei zunächst deutlich weiter und enteilten kurz vor Ende des ersten Viertels bereits auf 9:29. RSV-Coach Denis Toroman hatte hier schon seine zwei Auszeiten genommen und war sichtlich unzufrieden, insbesondere mit der Verteidigungsleistung seiner Mannschaft. Im zweiten Viertel steigerte sich die Eintracht, wobei man vor allem durch fünf erfolgreiche Dreipunktewürfe, drei davon durch Neuzugang Sebastian Fülle, bis zur Halbzeit wieder auf 33:46 herankam. Mit deutlich veränderter Intensität in Sachen Defensivarbeit kam der RSV dann aus der Kabine. Anders als vor dem Seitenwechsel mussten die Red Dragons nun um jeden Punkt hart kämpfen. Ohne offensiv zu glänzen kam der RSV aber immer näher und konnte schlussendlich die Partie durch einen Halbdistanzwurf vom Greifswalder Neuzugang Joshua Bothe mit der Schlusssirene noch 67:65 gewinnen. Damit hatte sich Bothe einzigen Punkte im Debüt für den wichtigsten Zeitpunkt aufgehoben. Zugleich profitierte der RSV Eintracht von der Freiwurfschwäche der Gäste, die nur 2 von 10 Versuchen im Schlussviertel nutzten.

Entsprechend nüchtern fiel auch das Fazit von Coach Toroman aus: „Wir haben zu diesem frühem Zeitpunkt der Vorbereitung viel ausprobiert und teils auch unsere Spieler in für sie ungewohnte Situationen gebracht.“, erklärt der Trainer und freute sich aber dennoch über den Sieg und die Defensivarbeit nach dem Seitenwechsel. „Wir haben in der 2. Halbzeit nur noch 19 Punkte zugelassen und sind am Ende sogar noch mit dem Sieg belohnt worden. Das war ein Anfang, nun müssen wir sehr hart weiter arbeiten.“

Mit dabei waren mit Lucas Skibbe und Jonas Jansen-Winkeln auch zwei weitere sehr junge Spieler, die den Kader vervollständigen. Der 20-jährige Skibbe spielte letzten Saison beim VfB Hermsdorf in der 2.Regionalliga und kam dort auf 12,8 Punkte pro Spiel. Er soll nun beim RSV insbesondere seine Distanzwurfqualitäten einbringen, die er gegen die Red Dragons mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf bereits andeuten konnte. Unter dem Korb für mehr Physis wird der 2,02 m große Jonas Jansen-Winkeln sorgen, der nach zwei Jahren bei Alba Berlin wieder zurückkehrt. Mit den Albatrossen konnte der 18-jährige Power Forward in der letzten Saison die deutsche U19-Meisterschaft feiern und in der 1.Regionalliga bei den Herren bereits 3,7 PpS auflegen.