Resultate der Jugendteams vom letzten Wochenende

Resultate der Jugendteams vom letzten Wochenende

21. November 2017 von Richard Steinmetz in U11, U12, U14, U16, U18, U20, wU12, wU14, wU16

MU20OL:
Gegen ein bisher in der Tabelle schlechter platziertes Team des TuS Lichterfelde, erwartete die U20 am Sonntagnachmittag ein überraschend schwieriges Spiel. Von Anfang an war der RSV nicht richtig bei der Sache und vergab viele einfache Chancen auf Punkte. Genau andersrum war es auf der Seite von Lichterfelde, welches selbst teilweise schwierige und weite Würfe außerhalb der Dreierlinie traf. Hinzu kam auch noch die desolate Leistung der Schiedsrichter in diesem Spiel, welche es dem RSV speziell in der zweiten Halbzeit unmöglich machte in Führung zu gehen. Daher wurde der Frust der RSV Spieler von Minute zu Minute größer und nichts wollte mehr klappen. Mitte des vierten Viertels konnte man sich kurzzeitig auf 3 Punkte herantasten, fiel dann aber wieder zurück und verlor das Spiel am Ende mit 81:93, was ein herber Schlag für die Tabellenplatzierung des Teams ist.

MU18OL:
Am Samstag ging es für die U18 des RSV gegen den letzt-platzierten DBV Charlottenburg. Nachdem man vorletztes Wochenende zwei Spiele gewinnen konnte, wollte man weiter an der Siegesserie arbeiten. Zu Beginn war es ein recht ausgeglichenes Spiel, da der RSV in der Defense nicht wach genug war und in der Offense seine Würfe nicht gut treffen konnte. Während der zweiten Halbzeit lief es dann aber deutlich besser, da man sich schnelle und einfache Punkte erarbeiten konnte und sich somit absetzen konnte. Letztendlich gewann man relativ souverän mit 92:67.

MU18LL:
Die U18 Landesliga spielte am Sonntag Abend gegen die City Baskets aus Berlin und konnte leider offensiv wie auch defensiv keine Konzentration finden. Es wurden selbst einfachste Korbleger verlegt und die Mannschaft verlor daher deutlich mit 30:100 und musste mit einer bitteren Niederlage das Wochenende abschließen.

MU16BZ:
Die zweite Mannschaft des RSV in der Altersklasse U16 hat in der Bezirksliga einen schweren Stand. Es sind Fortschritte zu erkennen, dennoch fehlt endlich mal ein Erfolg. Am vergangenen Spieltag war das Team wieder kurz davor. Am Ende fehlten 6 Punkte. Mit nur 4 eigenen Punkten wurde das Spiel im 3. Viertel verloren. Der 13-Punkte-Rückstand war mit Beginn der letzten 10 Minuten zu groß. „Dennoch war es ein gutes Spiel auf Augenhöhe„, sagte Trainer Martin Bindemann nach dem Spiel. Am Ende fehlte die Cleverness und Erfahrung und man verlor mit 35:41.

MU14LL:
Am Samstagmittag spielte die männliche U14 gegen den ungeschlagenen Ligaprimus Alba Berlin. Gegen die körperlich überlegenen, spieltechnisch versierteren und treffsicheren Alba Spieler gelang es in keiner Phase des Spiels eine eigene Spielstruktur aufzubauen. Nachdem in der Anfangsphase 2 Spieler der Starting Five des RSV verletzt vom Spielfeld mussten und man es auch nicht schaffte, eine aggressive Verteidigung aufzubauen, verlor man am Ende verdient mit 16:101.

MU12LL:
Auch die männliche U12 musste eine bittere Niederlage gegen den Friedenauer TSC einstecken. Die von Anfang an ziemlich unkonzentrierten Jungs des RSV hatten zu wenig Ideen in der Offensive, weshalb es kaum möglich war, sich einfache Korbchancen zu erarbeiten. Auch das schnelle Spiel der Friedenaher überforderte die Spieler teilweise, weshalb man zur Halbzeit schon relativ deutlich in Rückstand geraten war. Hinzu kam dann auch noch, dass drei Leistungsträger des RSV das Spiel vorzeitig verlassen mussten. Daher kam am Ende eine etwas zu hoch erscheinende Niederlage zustande. Man verlor mit 51:86, wodurch die Siegesserie der U12 des RSV leider nicht auf 3 erweitert werden konnte.

U11:
Die U11 spielte am Samstag bereits um 10 Uhr gegen die Berlin Baskets. Aufgrund der alten Halle mit vergleichbar schlechtem Boden und deutlich zu wenig Platz, startete man ungünstig in das Spiel. Die Erwartungen des Trainers Florian Fürstenberg konnten nur teilweise erfüllt werden, wodurch man mit einem Punkt Rückstand in die Pause ging. Nach der Halbzeit fand die junge U11 (die Hälfte der Mannschaft ist eigentlich noch U10) jedoch immer besser ins Spiel und konnte – vor allem am Ende – das eigentlich ausgeglichene Spiel an sich reißen. So gewann man das Spiel am Ende mit 59:49 und konnte somit die positive Bilanz weiter ausbauen.

WU12LL:
Die weibliche U12 des RSV unterlag der Mannschaft von Alba Kollwitzplatz 2 leider relativ deutlich mit 24:75.

WU14OL:
In der U14 Oberliga mussten die Mädels des RSV leider eine herbe 36:137 Niederlage einstecken.

WU16LL:
Ein erfreuliches Ergebnis gibt es dafür von der weiblichen U16 des RSV zu berichten: mit 85:23 konnte man sich hier gegen TuS Neukölln durchsetzen.