Finaltag in Wien

Finaltag in Wien

30. März 2018 von Daniela Wagner in Allgemein

Was für ein Auf und Ab der Gefühle! Bei solchen Tagen altert man als Zuschauer irgendwie doppelt so schnell…
Aber der Reihe nach. Beim Auftaktspiel heute morgen um 8.00 Uhr musste die u16/1 erst mal wach werden. Das zog sich bis zur Halbzeit hin, aber dann ging es langsam aufwärts und die Jungs konnten die zweite Hälfte des Spiels erfolgreich gestalten und nach dem verdienten Sieg ins Viertelfinale einziehen. Hier traf man dann wie bereits erwähnt auf den Nachbarn TuS Lichterfelde. Leider hatte man dem Spiel von TuSLi nicht viel entgegenzusetzen und so enteilten die Gegner relativ frühzeitig und wir konnten nicht genug Kräfte mobilisieren, um uns heranzukämpfen. Schließlich musste man sich zähneknirschend geschlagen geben und TuSLi zog statt unserer ins Halbfinale ein.
Zeitgleich hatte bereits die u16/2 ihr letztes Spiel verloren. Obwohl man auch heute wieder phasenweise guten Basketball spielte, konnte man die Konzentration nicht über das gesamte Spiel halten und musste sich am Ende mit 6 geschlagen geben. Dieses Spiel hätte man jedoch auch gewinnen können, dam zwischenzeitlich sogar mit 6 Zählern in Führung gegangen war. Schade, aber trotzdem ein gutes Turnier für beide Teams!!!

Ein bisschen besser machten es die u20er. Sie musste sich heute den Weg erkämpfen. Erst um 13.45 begann der Tag für die Jungs, die sich viel vorgenommen hatten. Ende des ersten Viertel lag man bereits in Führung und es gelang ihnen, diese nicht wieder herzugeben. Das erste Spiel gewann man also mit 62:37 gegen Vaterstetten. Der nächste Gegner war ein österreichisches Team. Hier gelang der Auftakt sogar noch besser: nach 2 min führte man mit 8:0! Diesen Vorsprung gab man nicht mehr her und durch konzentriertes Spiel zog das Team nun in das Finale ein, das um 20 Uhr in der Stadthalle stattfinden sollte. Der Anfang verzögerte sich, aber pünktlich 15 min später ging es los. Nach einer kurzen Führung in den ersten Minuten liefen die Jungs stets einem Rückstand hinterher. Schließlich gelang den Jungs im letzten Viertel sogar der Treffer zur Führung, aber leider hielt das nur sehr kurz an und am Ende verlor man undankbar mit einem Punkt!! Schade, da wäre sicher mit dem einen oder anderen Pfiff mehr  ein Sieg durchaus drin gewesen. Aber immerhin haben sie sich den zweiten Platz erkämpft und sind damit das erfolgreichste Team des RSV in diesem Turnier und auch in der Saison. Wir gratulieren allen Spielern und Trainern und wünschen allen eine gute Heimreise!
Frohe Ostern und bis zum nächsten Turnier!

Wer das Finalspiel noch einmal sehen möchte: https://livestream.com/seq/events/8135763