Energie Mark Brandenburg GmbH bleibt Hauptsponsor der RSV-Jugend

28. März 2013 von Marcus Boljahn in Allgemein, IBBA, JBBL, NBBL, U10, U12, U12 LK, U14, U14 LK, U16, U16 LK, wU11, wU13, wu15

Langjährige und nachhaltige Nachwuchsförderung wird fortgesetzt

Basketball beim RSV Eintracht Teltow / Kleinmachnow / Stahnsdorf ist viel mehr als nur das zumeist in den Medien präsente Team in der 2.Bundesliga Pro B. Vielmehr sind gut 90% der aktuell ca. 260 Mitglieder in der Abteilung Basketball Kinder oder Jugendliche.

Dementsprechend ist der Verein sehr froh darüber, dass mit der Energie Mark Brandenburg GmbH (kurz EMB) ein langjähriger Partner und Förderer speziell für den so wichtigen Nachwuchsbereich auch weiterhin erhalten bleibt. „Unsere umfangreichen Aktivitäten sowohl im Breiten- als auch im Leistungssportbereich sind nur möglich durch die Unterstützung von Sponsoren. Die EMB als Hauptsponsor im Jugendbereich ist hier natürlich eine ganz wichtige Säule. Wir sind sehr froh darüber, dass die Zusammenarbeit auch in der nächsten Saison weiter Bestand hat.“, erklärt Jugendwart und Vorstandsmitglied Yvonne Scheibe. Durch den im Jahre 2008 gegründeten Ableger RSV Eintracht Berlin e.V. nimmt man seit inzwischen fünf Jahren am qualitativ und quantitativ stärker besetzten Berliner Spielbetrieb teil und ist dort in allen männlichen Altersklassen von der U18 an abwärts jeweils in der höchsten Spielklasse vertreten. Zudem ist man traditionell beim Neujahrsturnier im schwedischen Lund sowie beim Osterturnier in Wien, dem größten internationalen Jugendturnier, mit mehreren Mannschaften vertreten. Mit den Allerjüngsten geht es zudem im späten Frühjahr stets zum größten Miniturnier Deutschlands nach Göttingen. Insgesamt sind beim RSV Eintracht derzeit 15 Jugendteams angefangen von der U8 bis zur U19 im Punktspiel- und/oder Trainingsbetrieb. Zudem gibt es auch eine vereinseigene Weiterführung für die Talente mit dem U22-Farmteam in der 2.Regionalliga.

Über die Verbandsebene hinaus ist man durch die Kooperation mit der Internationalen Berliner Basketball Akademie (IBBA) seit Gründung der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) im Jahre 2006 und Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) im Jahre 2009 auch jeweils mit einer U19 und U16 bundesweit aktiv und präsent. Größter Erfolg hierbei ist der Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Jahre 2010 mit der U16 in der JBBL. Der damals älteste Jahrgang 1994 spielt auch in dieser Saison einen erfolgreichen Part, denn durch den 2:1 Achtelfinalerfolg über den Nachwuchs des Bundesligadritten EWE Baskets Oldenburg zog man ins Playoff-Viertelfinale ein und trifft dort nun auf Alba Berlin. Erfreulicherweise hat sich auch die JBBL für das Playoff-Achtelfinale qualifiziert und trifft dort auf Phoenix Hagen. Damit gibt es neben dem RSV Eintracht deutschlandweit mit dem Sportinternat der Urspringschule Ehingen sowie den Nachwuchsteams der Erstligisten aus Berlin, Bamberg, Ludwigsburg und Hagen gerade einmal noch fünf weitere Basketballprogramme, die noch in beiden Wettbewerben vertreten sind. “Seit der Saison 2008/09 ist die EMB Hauptsponsor der Basketball-Jugend des RSV Eintracht. Uns hat das umfassende Jugendkonzept überzeugt, das jungen Korbjägern aus unserer Region sowohl den Leistungs- als auch den Breitensport ermöglicht. Ein Riesen-Plus für die RSV-Nachwuchsförderung sind natürlich hochklassige Vorbilder. Wir drücken daher auch alle Daumen für den Verbleib in der Pro B!“, erklärt Jochen-Christian Werner als Leiter Kommunikation und Marketing der EMB die Motivation zur Zusammenarbeit.

Wir sind im Basketball aktuell sportlich gut aufgestellt, aber um sowohl dem Breiten- als auch dem Leistungssportbereich weiterhin bestmögliche Bedingungen gewährleisten zu können, sind wir auf die so wichtige Unterstützung durch Sponsoren angewiesen. Dementsprechend sind wir auch sehr dankbar über einen Partner wie die EMB, die über mehrere Jahre nun nicht nur den Jugendbereich unterstützt und damit für Nachhaltigkeit steht, sondern durch seine Unterstützung die Erfolge zu einem großen Anteil überhaupt erst ermöglicht hat.“, äußert sich Vereinspräsident Michael Grunwaldt und blickt zugleich schon etwas voraus. „Es wird derzeit fieberhaft daran gearbeitet, das sportliche Konzept um sportorientierte Schulen in der Region zu erweitern. Sowohl eine Grundschule als auch eine bis zum Abitur weiterführende Schule aus der Region wollen diesen Weg bestreiten. Dazu laufen seit einiger Zeit Gespräche mit Partnern aus der Wirtschaft sowie mit politischen Entscheidungsträgern. Wir sind zuversichtlich, dass wir hier in naher Zukunft weitere Details veröffentlichen können.“

Über die EMB:

Die EMB Energie Mark Brandenburg GmbH liefert als Energiepartner Erdgas und Umweltstrom für über 135.000 Energiekunden im Westen Brandenburgs. Der Vorteil: regionale Verwurzelung und die Nähe zu den Kunden. Zum Beispiel durch neun Kundenbüros, in denen die EMB-Kundenberater persönlich zu allen Fragen zum Thema Energie informieren. Eines dieser Kundenbüros ist ganz in der Nähe der Heimspielstätte des RSV Eintracht: Förster-Funke-Allee 102 in Kleinmachnow. Und im Internet: www.emb-gmbh.de.