RSV unterliegt USV deutlich

12. März 2018 von Jonas Wagner in 2. Regionalliga Ost

Am Samstag Abend trat unser Regionalligateam gegen den USV Potsdam an. Beide Mannschaften mussten auf wichtige Spieler verzichten. Der USV vermisste Center Eric Müller und die Flügel Lukas und David Herwig. Der RSV musste auf Pointguard Jordan Müller sowie Center Noah Thiede und David Bacik verzichten. Ebenfalls waren Richard Steinmetz, Lukas und Jonas Wagner nur bedingt fit, da sie direkt von dem Halbfinale der Berliner Meisterschaften der u20 kamen und eine Overtime-Niederlage in den Knochen hatten.

Dementsprechend verlief das Spiel zu Gunsten der Potsdamer. Die ersten 5 Minuten konnte man noch relativ ausgeglichen gestalten, jedoch waren die Potsdamer zu konsequent und  überlegen unter dem Korb, um den RSV-lern eine Chance zu lassen. Nach 10 Minuten stand es bereits 23:12 für die Gäste. Das zweite Viertel verlief leider nicht besser und man konnte nicht mit den erfahrenen Potsdamern mithalten. Zur Halbzeit stand es dann 35:63, und die Stahnsdorfer Jungs verließen demoralisiert die Halle in Richtung Kabine.

Coach Michael Wende versuchte seine Mannschaft wieder aufzubauen und motivierte sie sich von ihrer besten Seite zu zeigen, um das Spiel noch zur individuellen Verbesserung zu nutzen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich relativ ausgeglichen und ab und zu konnte der RSV mit gutem Einsatz und ein Paar schönen Spielzügen zeigen, dass der deutliche Spielstand nicht die Leistungen der Mannschaft wiederspiegelt.

Am ende verlor man 64:103, geht jedoch mit noch mehr Motivation in die kommende Trainingswoche, um den Sieg, am Sonntag gegen Cottbus, einfahren zu können.

Statistiken unter folgendem Link: https://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=2&spielplan_id=1645290&liga_id=22528&defaultview=1